Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter Presse

  • Halbzeit bei ECHO: Zwischenbilanz des Projekts „ElternCHancen Offenbach“ im Nordend

    Offenbach am Main, 5. Februar 2024 – Das Projekt „ElternCHancen Offenbach“ (ECHO) unterstützt Eltern, deren Kinder bald eingeschult werden. Elterncafés an Grundschulen und in Kitas, Aktionen auf dem Spielplatz Morhart-Straße, eine offene Eltern-Kind-Gruppe oder regelmäßige Sprechzeiten sind nur einige der ECHO-Angebote. Sie richten sich an Familien mit vielfältigen Unterstützungsbedarfen, die im Nordend leben. ElternCHancen Offenbach begleitet die Familien am Übergang in die Grundschule und bereitet sie auf den neuen Abschnitt vor. Das dreijährige Projekt des Jugendamts in Kooperation mit dem DRK wird im Rahmen des ESF Plus-Programms „ElternChanceN - mit Elternbegleitung Familien stärken“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) zunächst bis Mitte 2025 gefördert. Dabei werden Personalkosten der Projektkoordinatorin des Jugendamts und zwei Elternbegleiterinnen des DRK bezuschusst. Weitere Kooperationspartner sind der Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach (EKO) und die Goetheschule. „ECHO unterstützt Familien in besonderen Lebenslagen. Es begleitet die Eltern auf dem wichtigen Weg in die Grundschule und trägt damit ganz erheblich dazu bei, die Bildungschancen zu verbessern“, erläutert Bürgermeisterin und Jugenddezernentin Sabine Groß das Projekt. „Dies alles ist möglich durch die hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Institutionen. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken“, so die Bürgermeisterin weiter.

  • Stadt Offenbach setzt weiterhin auf Barrierefreiheit und Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs / Bauarbeiten zum Umbau zweier Haltestellen starten

    Offenbach am Main, 5. Februar 2024 – Um den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Offenbach zeitgemäß und zukunftssicher zu gestalten, wurden bereits bis Ende 2020 insgesamt 280 Bushaltestellen in Offenbach barrierefrei umgebaut. Im Rahmen des Projekts „Umsetzung des Nahverkehrsplans“ steht der barrierefreie Umbau von zwei weiteren Bushaltestellen an den Standorten „Bieber Waldhof“ in der Seligenstädter Straße und „Friedensstraße“ im Senefelder Quartier an.

  • Das Figurentheater Kania kommt in den Rathaus-Pavillon

    Offenbach am Main, 5. Februar 2024 – Viele „Ahs“ und „Ohs“ sind üblicherweise zu hören, wenn Antje Kania ihre Figuren lebendig werden lässt. Außerdem Regieanweisungen, denn ihr Theater ist improvisiert und sie agiert auf Zuruf. Dann ist sie gefordert und muss je nachdem die Geschichte blitzschnell neu denken. Das macht ihre Bühnenkunst besonders und zu einem einzigartigen Erlebnis für kleine und große Besucher. 

  • Bauarbeiten Taunusring verzögern sich

    Offenbach am Main, 5. Februar 2024 – Die Bauarbeiten an einer Versorgungsleitung im Taunusring verzögern sich. Noch voraussichtlich bis Freitag, 16. Februar, kommt es in Höhe der Hausnummer 5 zu Beeinträchtigungen im Fuß-, Rad- und Kfz-Verkehr. Eine Fahrspur ist nicht befahrbar. Es gilt ein Haltverbot im Baustellenbereich. Die Baustelle ist entsprechend ausgeschildert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise