Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter Presse

  • Ostpol, Gründerstadt und urban planning collective / Nachhaltige Stadtplanung im Gründercampus Ostpol angesiedelt

    Offenbach am Main, 8. Februar 2024 – In der dynamischen Stadt Offenbach wird der Gründergeist als entscheidender Motor für wirtschaftliche Innovationen und Prosperität verstanden und so freut sich Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, dass Adrian Bienkowski und Lars Wolfarth mit ihrem Unternehmen „urban planning collective“ neue Mieter im Gründercampus Ostpol sind. Schwenke betont dabei die zentrale Rolle von Gründungen als treibende Kraft für die lokale Wirtschaftsentwicklung.

  • Sportveranstaltung Swim & Run: Siegerschulen erhalten Scheck

    Offenbach am Main, 8. Februar 2024 – Die Sportveranstaltung Swim & Run findet traditionell vor den Sommerferien an den Offenbacher Schulen statt. Organisiert wird sie bereits seit 2007 vom städtischen Sportamt. Am Veranstaltungstag ist die Albert-Schweitzer-Schule mit etlichen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern des Sportleistungskurses für die Durchführung verantwortlich.  Finanziell gefördert wird die Veranstaltung von der Sportstiftung der Sparkasse Offenbach. Aus Gründen der Nachhaltigkeit wurde im letzten Jahr entschieden, auf die Finisher-T-Shirts zu verzichten. Stattdessen erhalten die drei Siegerschulen Preisgelder. Begleitet von Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß und Marion Müller vom Sportamt überreichte am Mittwoch, 7. Februar, Dominic Biste, Vorstandsmitglied der Sparkasse Offenbach, die Siegerschecks an die Leiter der drei bestplatzierten Schulen. Auf den ersten Platz kam die Albert-Schweitzer-Schule, die dafür 500 Euro erhielt. Platz zwei ging an die Friedrich-Ebert-Schule mit 300 Euro. Drittplatziert war die Erasmusschule, die dafür 100 bekam.

  • Der Internationale Frauentag dauert in Offenbach zwei Wochen/ Programm zur Frauenwoche vom 1. bis 15. März

    Offenbach am Main, 8. Februar 2024 – Rund 70.000 Frauen leben in Offenbach. „Sie und alle anderen nimmt der Internationale Frauentag am 8. März in den Blick, der auf bestehende Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern hinweist. Gendergap, die Fragilität von Frauenrechten, häusliche und sexualisierte Gewalt, Unterdrückung: Schlagworte wie diese zeigen, dass für 50 Prozent der Weltbevölkerung noch viel im Argen liegt. Und auch wenn Frauen in den westlichen Industrienationen den Männern formaljuristisch gleichgestellt sind, klaffen auch hier bei Themen wie Bezahlung oder Care-Arbeit erhebliche Lücken. Deshalb ist es mir wichtig, dass wir uns auch als Stadt Offenbach diesen Themen annehmen und ihnen zu öffentlicher Wahrnehmung verhelfen. Das ist Sinne und Zweck unseres Programms zum internationalen Frauentag.“ so Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke. Wie also geht es Frauen im 21. Jahrhundert, welche Rollenbilder prägen ihr Selbstverständnis und wie steht es um ihre Entfaltungsmöglichkeiten? Annäherungen und Antworten an diese und andere Fragen gibt das umfangreiche Veranstaltungsprogramm des Frauenbüros, das vom 1. bis 15. März zu Ausstellung, Diskussionsrunden, Vorträgen, Kino und Party lädt. 

  • Baustelle am Dreieichring

    Offenbach am Main, 8. Februar 2024 – Sanierungsarbeiten an einem Gebäude am Dreieichring machen den Einsatz eines Baukrans erforderlich. Aus diesem Grund ist ab Montag, 12. Februar, mit Verkehrsbeeinträchtigungen in Höhe der Hausnummer 56 zu rechnen. Gehweg und Fahrbahn sind halbseitig gesperrt. Halteverbote gelten vor den Hausnummern 58 bis 54. Die Baustelle ist entsprechend ausgeschildert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 10. Mai 2024, an.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise