Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter Presse

  • Jetzt Karten sichern: Das Lichterfest findet am 13. August im Büsingpark statt

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Nach zweijähriger Pause lädt die Stadt Offenbach für Samstag, 13. August, wieder zum Lichterfest in den Büsingpark. Rund 50.000 Lichter werden im Park kunstvoll durch verschiedene Vereine arrangiert und erzeugen eine einzigartige Atmosphäre zu musikalischen Klängen.
  • Lichterfest: Verlosung für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Mit 50.000 Lichtern vor der Kulisse des Büsing-Palais zählt das Lichterfest zu den schönsten Veranstaltungen, die der Sommer in Offenbach bietet. Zahlreiche Vereine sorgen jedes Jahr in liebevoller Kleinarbeit für die eindrucksvolle Illumination des Büsingparks. Das Lichterfest in Offenbach ist aber auch ein fester Begriff für Konzertliebhaber. Ein klangvoller und rasanter Crossover-Abend mit sinfonischem Glanz und rockigem Groove: Das bietet die „Saturday Night Symphony“ des Capitol Symphonie Orchesters als gleichermaßen edles wie zeitgemäß unterhaltsames Programm. Für die Veranstaltung am Samstag, 13. August 2022, (Konzertbeginn um 20 Uhr/Einlass im Sitzplatzbereich um 19 Uhr), verlost der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Offenbach, Manuel Dieter, 10x2 Sitzplatzkarten für die Offenbacher Bürgerinnen und Bürger, die im Besitz einer gültigen Ehrenamtskarte sind.
  • Verkehrsentwicklungsplan 2035: Fünftes Mobilitätsforum morgen am Mathildenplatz

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Die Stadt Offenbach erstellt aktuell den neuen Verkehrsentwicklungsplan. Er soll zur Orientierung und als Entscheidungsgrundlage für die künftige Entwicklung im Verkehr dienen. Zwischen November 2021 und Januar 2022 hat eine Online-Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern sowie Wirtschaftstreibenden stattgefunden. Aus den Erkenntnissen der Bestandsaufnahme sind sowohl ein Leitbild entstanden, an dem sich die künftige Verkehrsentwicklung Offenbachs orientiert, als auch Handlungsfelder, die die Grundlage für die Maßnahmenentwicklung bilden. Im Juli gab es bereits vier Termine in den Offenbacher Stadtteilen, um das Leitbild und die Maßnahmen zusammen mit Bürgerinnen und Bürger zu diskutieren und zu konkretisieren.
  • Corona-Sommerwelle: Impfen, Abstand und Maske bleiben die einfachsten Mittel

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Der Sommer wirkt auf viele Menschen unbeschwert: Urlaub, Lokalbesuche, Veranstaltungen im Freien – fast alles ist komplett ohne Corona-Maßnahmen möglich. Jedoch liegen die Corona-Zahlen in ganz Deutschland seit Wochen auf einem hohen Niveau. Während die Inzidenz in Offenbach heute bei 766 liegt, lag sie vor einer Woche bei 973 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche. Die Gründe für die anhaltend hohen Zahlen und den Anstieg sind vielfältig: viele Kontakte, fast gar keine Schutzmaßnahmen und ein hohes Infektionsrisiko durch die sich schnell ausbreitende Omikron-Variante BA.5. Zusätzlich ist aufgrund der aktuell wenigen Tests von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Angesichts dieser Situation beobachtet das Offenbacher Stadtgesundheitsamt die Corona-Lage sehr aufmerksam und empfiehlt vor allem in unübersichtlichen Situationen das Masketragen und Abstandhalten sowie grundsätzlich Impfungen gegen das Coronavirus.
  • Die Ausstellung "Rumpenheim - ein Dorf macht Geschichte" ist im Rathaus Offenbach zu sehen

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Die Ausstellung „ Rumpenheim - ein Dorf macht Geschichte" der Bürgerinitiative Rumpenheim (BIR) e. V. zeigt einen historischen Abriss vom Jahr 770 bis in die Gegenwart. Anlässlich der nachgeholten 1250 Jahrfeier war sie bislang im Rumpenheimer Mausoleum zu sehen. Nun macht die Ausstellung Station im Rathaus Offenbach. Am Freitag, 29. Juli 2022, wird sie Obergeschoss des Rathausfoyers um 19 Uhr eröffnet. Ingrid Walter, die konzeptionell und inhaltlich die Ausstellung mit Petra Baumgardt (grafisches Konzept) umgesetzt hat, begrüßt die Teilnehmenden zur Vernissage. Die Pressemitteilung der Bürgerinitiative Rumpenheim (BIR) e. V. steht im Downloadbereich zur Verfügung.
  • Amt für Kulturmanagement am Freitag geschlossen

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Das Amt für Kulturmanagement ist am kommenden Freitag, 29. Juli, geschlossen.
  • Ferienangebot „Nicht nur mein Problem“

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Freundschaft, Sexualität, Liebe, Schule und Beruf gehören zu den Themenbereichen, die Heranwachsende am meisten beschäftigen. Ab Montag, 22. August, lädt das Jugendkulturbüro im KJK Sandgasse für eine Woche zum Ferienworkshop „Nicht nur mein Problem“, bei dem Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren Themen, die sie beschäftigen oder Dingen, die sie stören, darstellerisch bearbeiten können.
  • „Music In The Outside“: Workshops und Jam-Sessions auf der Kinder- und Jugendfarm

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Laue Sommerabende draußen auf der Wiese verbringen und mit Gleichgesinnten Musikmachen und Jammen: Das KJK Sandgasse lädt für Montag, 29. August, von 15 bis 21 Uhr sowie Dienstag, 30. August, und Mittwoch, 31. August, von 17 bis 20 Uhr, erstmals zu „Music In The Outside“ auf die Kinder-und Jugendfarm in der Buchhügelallee 94 ein. Kommen können alle Musikinteressierte im Alter von 16 bis 21 Jahren, die gerne Musik machen (Gitarre spielen, Trommeln, Singen oder ähnliches). Erlaubt ist fast alles, so lange es akustisch und unverstärkt ist.
  • Isenburg Quartett in der Wetter und Klimawerkstatt

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Am Freitag, 12. August, ist das Offenbacher ‚Isenburg Quartett‘ aus Musizierenden des international renommierten ‚Ensemble Modern‘ wieder in der Stadt unterwegs – und gastiert diesmal anlässlich der dortigen Kunstausstellung „In der Mitte des Wetters“ in der Wetter- und Klimawerkstatt in der Frankfurter Straße 39. Im Rahmen der Reihe „IQ in OF“ („Isenburg Quartett in Offenbach“) spielt das Streichquartett immer wieder an wechselnden Orten in der Stadt. Sei es in einer privaten Kunstsammlung, einer ehemaligen Schuhfabrik, über den Dächern Offenbachs oder eben nun in der Wetter- und Klimawerkstatt mitten in der Innenstadt.
  • Vortrag im Haus der Stadtgeschichte: Die Unbekannten - Farbholzschnitte vom Anfang des 20. Jahrhunderts

    Offenbach am Main, 26. Juli 2022 – Dr. Bernd Schäfer und Wolfgang Barina sind Sammler und Experten auf dem Gebiet deutscher Farbholzschnitte vom Anfang des 20. Jahrhunderts, zugleich zählen beide zu den Leihgebern der aktuellen Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte. Im gemeinsamen Vortrag am Mittwoch, 3. August 2022, um 19 Uhr geht es um Farbholzschnitte, aber auch um die Offenbacher Künstlerin Caroline Krafft-Schramm (1885-1922), die unter dem männlichen Pseudonym Ralph Sanin arbeitete.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise