Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter Presse

  • Sanierung eines Kunstwerks: Die Doppelhelix am Mainufer

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Das Kunstwerk „Doppelhelix“ wurde einer Sanierung unterzogen. Der Künstler Frank Flaskämper hat durch der GMB Service GmbH die Möglichkeit bekommen, die Sanierung nach seinen Vorgaben durchführen zu lassen. 

  • AIDS-Teddy: Die kuscheligen Botschafter sind ab sofort wieder im Bürgerbüro erhältlich

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Am 1. Dezember ist Weltaidstag. Weil aber bereits am 3. Oktober mit dem Offenbacher Kranlauf auf die Immunschwächekrankheit hingewiesen und für Unterstützung der AIDS-Hilfe geworben wird, ist die aktuelle Ausgabe des kuscheligen Botschafters mit der roten Schleife 2021/2022 nach coronabedingten Lieferproblemen jetzt im Bürgerbüro gegen eine Spende von mindestens 6,50 Euro erhältlich. Mit dem Erlös kann die Aids-Hilfe weiterhin über die Immunschwächekrankheit informieren, beraten und Menschen mit HIV und Aids unterstützen. 

  • Stadtbibliothek startet Umfrage zur Bibliothek der Dinge

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Neben der Vielzahl an Medien bietet die Stadtbibliothek Offenbach seit über einem Jahr auch verschiedene Gegenstände zum Ausleihen an. Interessierte finden dort beispielsweise ein Fernglas, einen Picknickkorb oder auch ein Zelt. Die Bohrmaschine und der Multidetektor sind die Ausleihrenner und werden ein zweites Mal für den Verleih gekauft. Zudem denkt das Team der Stadtbibliothek über die Anschaffung weiterer Gegenstände nach. 

  • Verlängerung der Vollsperrung Kaiserleipromenade - Umleitung der Buslinien 102, 104 und 107 am Kaiserlei

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Die Kaiserleipromenade zwischen der Amsterdamer und Budapester Straße bleibt bis einschließlich 14. September 2022 gesperrt. 

  • „Tag des offenen Denkmals“: Krummsches Mausoleum geöffnet / Tempel auf dem Alten Friedhof kann am Sonntag besichtigt werden

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Nur in Ausnahmefällen dürfen Interessierte einen Blick in das Krummsche Mausoleum auf dem Alten Friedhof in Offenbach werfen. Der faszinierende Kuppelbau erzählt die Geschichte einer großen Liebe und erstrahlt seit 2011 in neuem Glanz. Am „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 11. September 2022, öffnet das Kleinod wieder seine Türen für Besucherinnen und Besucher. Von 10:30 bis 14:00 Uhr lässt sich der kleine, reich geschmückte Tempel bestaunen. Für die aufwändige Restaurierung des Mausoleums erhielten die Städtischen Friedhöfe Offenbach 2012 den hessischen Denkmalschutzpreis. 

  • Das Kinder- und Jugendparlament lädt zum Workshop „Mentale Gesundheit“

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Ohne mentale Gesundheit leidet nicht nur die Lebensqualität, sondern unter Umständen auch die Leistung. Schülerinnen und Schüler, die sich für das Thema Mentale Gesundheit interessieren, sind am Montag, 12. September, zu einem Workshoptag ins Rathaus in der Berliner Straße 100 eingeladen. Von 9 bis 14.30 Uhr können sich die Jugendlichen austauschen und informieren. Außerdem soll gemeinsam mit Expertinnen und Experten das Beratungsangebot in der Stadt Offenbach überprüft werden, damit es junge Menschen besser erreicht. 

  • „Goethe liest“: Kinderbücher mit Martin Ebbertz

    Offenbach am Main, 8. September 2022 – Am Dienstag, 13. September, kommt Kinderbuchautor Martin Ebbertz auf Einladung des Quartiersmanagements Nordend um 17 Uhr auf den Goetheplatz. Seine Bücher wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, bekannt sind besonders „Der kleine Herr Jaromir“ und Onkel Theos verrückte Geschichten aus „Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen“. Alle Kinder und Familien sind eingeladen, im Rahmen der Reihe „Goethe liest“, mit dem Autor kindhafte Phantasien zu erleben. Mit Ebbertz kommt ein nicht nur ein erfolgreicher Autor, sondern auch ein gefragter Vorleser auf den Goetheplatz, der sein Publikum zu begeistern weiß: in zahlreichen Veranstaltungen, bei großen Festivals wie der Lit Cologne, dem Erlanger Poetenfest oder Hamburger Vorlesevergnügen ebenso wie bei Autorinnen- und Autorenbegegnungen in Schulen. „Ich freue mich selbst mit meinem Kleinen dorthin zu gehen!“, so Bettina Euler vom Quartiersmanagement Nordend. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise