Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Newsletter Presse

  • Kranzniederlegung zum Gedenken an die Pogromnacht

    Offenbach am Main, 2. November 2022 – In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 gingen in Deutschland und Österreich 1.400 Synagogen in Flammen auf, es wurden jüdische Friedhöfe geschändet, jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört. In Offenbach vernichtete der Brand der Synagoge – heute das Capitol - 2500 wertvolle Bücher und Dokumente. Bis dahin hatte die jüdische Gemeinde 1400 Mitglieder – nur 900 gelang die Flucht in die Emigration. Im Gedenken an die Pogromnacht vor 84 Jahren legt die Stadt Offenbach am Mittwoch, 9. November, um 17 Uhr, einen Kranz an der stilisierten Flamme des Künstlers Bernd Rosenheim vor dem Offenbacher Rathaus nieder. Dazu sind Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

  • Behindertenbeirat der Stadt Offenbach tagt zu diversen Themen rund um Barrierefreiheit

    Offenbach am Main, 2. November 2022 – Die nächste öffentliche Sitzung des Behindertenbeirats der Stadt Offenbach am Main ist am Mittwoch, 9. November 2022, 17 Uhr. Sie findet in den Räumen der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, statt. 

  • Konzertabsage: Miller Anderson Band im KJK Sandgasse fällt aus

    Offenbach am Main, 2. November 2022 – Der schottische Bluesrock-Musiker Miller Andersons war an Corona erkrankt und kämpft noch immer mit den Folgen von Long Covid. Deshalb wurde nun die gesamte Tournee abgesagt, somit fällt auch das für den 12. November geplante Konzert im Offenbacher KJK Sandgasse aus. Voraussichtlich wird es einen Nachholtermin im Herbst 2023 geben. 

  • FzOF informiert: Adventsfenster / Engagement zum Leuchten bringen

    Offenbach am Main, 2. November 2022 - Die Adventsfenster-Aktion der Engagierten Stadt Offenbach geht in die dritte Runde: An 24 Orten wird das vielfältige Engagement in der Stadt wieder zum Leuchten gebracht. Offenbacher Vereine, Initiativen, Verbände, aber auch Unternehmen können sich an der Aktion beteiligen: Vom 1. bis zum 24. Dezember erstrahlt täglich um 17 Uhr ein neues, weihnachtlich geschmücktes Fenster und macht so das Engagement im Stadtraum sichtbar.

  • Revolutionskarikaturen von 1849/49 zur Finissage „100 Jahre Klaus Dill“

    Offenbach am Main, 2. November 2022 – Im 19. Jahrhundert spielten comicähnliche Bildergeschichten bereits eine Rolle. Man denke an die berühmten Kinderbücher „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch oder „Struwwelpeter“ von Heinrich Hoffmann. Als das Paulskirchenparlament während der Revolutionszeit 1848/49 in Frankfurt am Main tagte, kommentierten Frankfurter und Offenbacher Verlage die Tagesereignisse ebenfalls mit lustigen Bildern, nämlich lithographisch vervielfältigten Karikaturen von Abgeordneten. Das Haus der Stadtgeschichte hat in den vergangenen beiden Jahren verschiedene dieser Blätter angekauft, die Museumsleiter Dr. Jürgen Eichenauer in einem Vortrag anlässlich der Finissage der Ausstellung „100 Jahre Klaus Dill – Bessy-Illustrationen damals und jetzt“ am Sonntag, 6. November 2022, um 15 Uhr vorstellt. 

  • Eltern-Kind-Yoga in der Kinderbibliothek

    Offenbach am Main, 2. November 2022 – Für Eltern, die eine ruhige, entspannende Zeit beim Yoga mit ihrem Kind verbringen wollen, bietet die Kinderbibliothek Offenbach am Montag, 7. November, eine Veranstaltung von 16 bis 17 Uhr an. „Eltern-Kind-Yoga“ ist für Kinder von fünf bis neun Jahren geeignet und erfolgt in Kooperation mit Samana Yoga Offenbach. Der Eintritt beträgt zehn Euro pro Familie.

  • Vortrag in der Volkshochschule über eine außergewöhnliche Reise: „Zu Fuß von Deutschland nach Israel“

    Offenbach am Main, 2. November 2022 – Am Dienstag, 8. November 2022, um 19 Uhr berichtet Stefan Spangenberg im Kleinen Kultursalon der Volkshochschule von seinem großen Abenteuer: Er ist 6000 Kilometer zu Fuß von Deutschland nach Israel gegangen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise