Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Die Offenbacher Stadtpolizei berichtet online über ihre Einsätze

04.04.2024

Um den Bürgerinnen und Bürgern ein Bild von der vielfältigen Arbeit der Stadt- und Verkehrspolizei in Offenbach zu vermitteln, stellt diese wöchentlich einen Einsatzbericht auf der städtischen Internetseite ein.

„Wir möchten die Arbeit unserer Stadt- und Verkehrspolizei den Menschen in unserer Stadt näherbringen. Es geht um Transparenz, aber auch um Verständnis“, betont Stadtrat und Ordnungsdezernent Paul-Gerhard Weiß. „Unsere Stadtpolizei ist an jedem Wochentag 24 Stunden im Einsatz, trotzdem kann sie nicht überall sein.“ Denn die Liste ihrer Aufgaben ist lang.

„Die Stadtpolizei als ein in der Öffentlichkeit besonders sichtbarer Teil des Ordnungsamtes haben wir zu einem unverzichtbaren Grundpfeiler der Offenbacher Sicherheitsarchitektur entwickelt“, so Frank Weber, Leiter des Ordnungsamtes. „Die Einführung der fünften Dienstgruppe im letzten Jahr ermöglichte zusätzliche Zeitfenster für interne Aus- und Fortbildungen durch unseren mittlerweile etablierten Einsatztrainer. Ein guter Ausbildungsstand ist wichtig für gute Arbeit auf der Straße. Die mit dem Polizeipräsidium Südosthessen vereinbarten und seit April letzten Jahres gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Landespolizei durchgeführten regelmäßigen Kontrollen und Sicherheitsstreifen stärken auch zukünftig die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt!“

„Viele Bürgerinnen und Bürger denken, dass die Stadtpolizei nur Verwarnungen verteilt und die Verkehrspolizei nur Geschwindigkeitsverstöße ahndet. Dem ist aber nicht so“, erläutert Lothar Haack, Abteilungsleiter der Stadtpolizei, Verkehrspolizei und Verwarngeldstelle. „Unsere Kolleginnen und Kollegen sind für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger viele Stunden am Tag als Fuß- und Verkehrsstreife unterwegs. Die Stadtpolizei kümmert sich unter anderem um hilflose Personen, Ruhestörungen, begleitet Demonstrationen und andere Versammlungen, überwacht den ruhenden Verkehr, führt Aufenthaltsermittlungen durch, kontrolliert Gaststätten und andere Gewerbebetriebe und ermittelt Fahrerinnen sowie Fahrer, die ihr Bußgeld nicht bezahlt haben.“ Die Stadtpolizistinnen und -polizisten müssen für ihre Tätigkeit umfangreiche geltende Rechtsnormen kennen und sich stetig weiterbilden. Sie sind unter anderem geschult in den Bereichen Gefahrenabwehr, Straßenordnung, Immissionsschutz, Straßenverkehrsordnung, Deeskalationstraining, Waffenrecht, Jugendschutzrecht, Melderecht und Hundeverordnung.

Der Sachgebietsleiter der Stadtpolizei Pascal Becker ergänzt: „Die Kolleginnen und Kollegen sind immer vor Ort, wenn jemand Hilfe benötigt. Zudem ist die Stadtwache in der Berliner Straße Tag und Nacht besetzt, sodass sich Bürgerinnen und Bürger jederzeit an uns wenden können.“ Allerdings bittet er darum, das Notfalltelefon der Stadtpolizei nur bei dringlichen Angelegenheiten anzurufen. Bei Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ohne aktuelle Gefahrenlage sollten Bürgerinnen und Bürger das Servicetelefon anrufen oder eine E-Mail schreiben. „Leider ist es in der Vergangenheit schon passiert, dass das Telefon durchgehend geklingelt hat und für dringende Fälle nicht erreichbar war“, berichtet er.

Erreichbarkeit

Die Stadtpolizei ist täglich rund um die Uhr erreichbar, sie verfügt über fünf Dienstgruppen mit je acht Personen. Die Verkehrspolizei ist täglich von 6 bis 22 Uhr im Einsatz und verfügt über zwei Dienstgruppen mit je acht Personen. Bei der Stadtpolizei sind pro Schicht vier bis sechs Personen im Dienst, bei der Verkehrspolizei sind es pro Schicht fünf bis sechs Personen.

Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ohne aktuelle Gefahrenlage können von Montag bis Freitag, zwischen 8 Uhr und 15 Uhr, unter der Rufnummer 069 8065-2860 oder per E-Mail an buergerservice-stadtpolizeioffenbachde gemeldet werden.

Für dringende und unaufschiebbare Fälle steht das Notfalltelefon 069 8065-3195 rund um die Uhr zur Verfügung. Die Rufnummer muss für Notfälle freigehalten werden, um einen schnellen und hilfreichen Einsatz zu gewährleisten.

Autowracks sind unter der Rufnummer 069 8065-2559 oder per E-Mail an autowrackoffenbachde zu melden. 

Falschparker müssen rechtssicher gemeldet werden. Dafür steht ein Online-Formular oder ein PDF-Formular zur Verfügung unter www.offenbach.de/stadtpolizei-kontakte

Alle Einsatz-Berichte stehen online unter www.offenbach.de/stadtpolizei zur Verfügung.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise