Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Vortrag im Haus der Stadtgeschichte: Lorsch, Seligenstadt, Ingelheim, Frankfurt und Gelnhausen als herrscherliche Zentren des Mittelalters

01.08.2022

Auf den ersten Blick unterschiedliche Orte wie Lorsch, Seligenstadt, Ingelheim, Frankfurt und Gelnhausen haben eine wichtige Gemeinsamkeit: Sie waren im Mittelalter ein geistliches oder weltliches Herrschaftszentrum, das die jeweilige Umgebung prägte. Während die Frankfurter Kaiserpfalz aber nur noch in ausgegrabenen Fundamenten existiert, sind in Gelnhausen, Ingelheim und Seligenstadt noch wichtige Teile des aufgehenden Mauerwerks zu sehen.

In Lorsch hingegen kündet eines der wichtigsten Bauwerke der spätkarolingischen Epoche von der Blütezeit des Klosters im Mittelalter: die Torhalle, um das Jahr 900 errichtet. In seinem Vortrag am Sonntag, 7. August 2022, um 15 Uhr beleuchtet Dr. Jörg Füllgrabe im Haus der Stadtgeschichte die einstigen herrscherlichen Zentren, die in ihrer Bedeutung bis heute nachwirken und die Geschichte des jeweiligen Ortes und der Region bestimmt haben. 

Regulärer Eintrittspreis.

Bildinformation:
Albert Lang (1847),  An der Stadtmauer von Gelnhausen – 2165 – Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise