Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Qualifizierung von ehrenamtlich Dolmetschenden bei Elterngespräche abgeschlossen / Weitere Laiendolmetschende gesucht

19.08.2022

Das Bildungsbüro der Volkshochschule (vhs) Offenbach vermittelt Laiendolmetschende zum Übersetzen von Elterngesprächen an Bildungseinrichtungen. Um die ehrenamtlich Tätigen zu unterstützen, hat das Bildungsbüro in Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum Offenbach e.V. eine Qualifizierung durchgeführt, an der sieben Laiendolmetschende teilgenommen haben.

Die Qualifizierung vermittelte grundlegende Regeln und Techniken des Dolmetschens. Die Teilnehmenden erhielten Hilfestellungen im Umgang mit emotional schwierigen Situationen und lernten, welche Rolle sie als Laiendolmetschende bei den Gesprächen haben. Da ihr Haupteinsatzgebiet Offenbacher Schulen sind, schärfte die Qualifizierung den Blick auf die Institution Schule. Dabei ging es um Elternrechte und -pflichten sowie um weitere schulische Fachkräfte aus den Bereichen Schulpsychologie und Schulsozialarbeit, die bei Bedarf an den Gesprächen teilnehmen. Zudem gab es einen Überblick über die Aufgaben des Staatlichen Schulamts und des dort angesiedelten Aufnahme- und Beratungszentrums für Neuzugewanderte. Das Offenbacher Schulsystem mit dem Übergang an die weiterführende Schule war ebenso ein Schwerpunkt wie das Thema Inklusion. Die Qualifizierung, die im Juni und Juli stattfand, konnte über Gelder des Hessischen Qualifizierungsprogramms für ehrenamtlich Tätige im sozialen Bereich finanziert werden.

„Die Teilnehmenden waren sehr dankbar für die Qualifizierung, die sie in ihrer Tätigkeit stärkt und stützt. Davon profitieren alle Beteiligten, Lehrkräfte, die den Gesprächsbedarf an unser Bildungsbüro melden sowie Eltern und Kinder. Dem Wunsch, über die Qualifizierung hinaus regelmäßig kollegiale Beratung anzubieten, werden wir gerne nachkommen“, sagt vhs-Leiter Dirk Wolk-Pöhlmann.

Nach den Sommerferien starten wieder Elterngespräche. „Um die Nachfrage dann gut bedienen zu können, suchen wir aktuell Laiendolmetschende für Bulgarisch, Italienisch, Polnisch und Somalisch. Personen mit weiteren Sprachkompetenzen, die Interesse an einer Mitarbeit haben, können sich ebenfalls gerne bei uns melden“, erläutert Jasmin Hambach vom Bildungsbüro. Interessierte können sich unter der Rufnummer 069 8065-3838 oder per E-Mail an bildungoffenbachde melden.

Seit 2015 vermittelt das Bildungsbüro Laiendolmetschende an Bildungseinrichtungen. Die Ehrenamtlichen, die im Gegensatz zu professionellen Dolmetschenden nicht vor Gericht oder zur Übersetzung von Urkunden eingesetzt werden, sind meist Muttersprachler. Für ihr Engagement erhalten sie eine Aufwandsentschädigung.

Bildinformation:
Ehrenamtliche Laiendolmetschende mit Teilnahmezertifikat vor der Volkshochschule
Foto: Volkshochschule Offenbach

Kontakt für die Presse:

Kai Seibel, Volkshochschule/Leiter Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung, Telefon 069 8065-3153, E-Mail: kai.seibeloffenbachde

Erläuterungen und Hinweise