Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Riviera Konferenz im Capitol Theater

26.08.2022

Seit vier Jahren steht Riviera in Offenbach für Pop- und Clubkultur, für ein Festival, Performance, Kunst und Nachtkultur. Riviera ist Popkultur mit all ihren Facetten: Musik, Veranstaltungen, Livespielstätten, Labels, Agenturen und Schallplattengeschäfte. In Offenbach produzieren zahlreiche kleine Studios und Musikschaffende und sind ein wichtiger Bestandteil der Kreativwirtschaft und erstzunehmender ökonomischer Faktor.

Mit der Etablierung des Festivals wollen die Wirtschaftsförderung und das Amt für Kulturmanagement der Stadt Offenbach mit der Riviera.Konferenz jetzt genauer hinschauen und laden für 2. September ab 10 Uhr ins Capitol Theater, um Themen der Musik- und Nachtökonomie für Kreative und für Pop-Fans zu verhandeln.  

Dabei steht das Thema „Standort“ im Vordergrund, denn Offenbach wächst – nicht nur an Einwohnern, sondern auch an jungen Unternehmen und Initiativen der Musikbranche, die die Vorteile der Stadt erkennen und sich hier weiterentwickeln wollen. "Wenn die Stadt den starken kulturellen und ökonomischen Wert von Musik erkennt und mitträgt, ist dies bereits ein besonderes Zeichen“, so Oberbürgermeister und Kultur- und Wirtschaftsdezernent Dr. Schwenke. „Offenbach ist in der Musikbranche punktuell stark: Ein eigenes Crossover-Symphonieorchester, ein weltweit berühmter Club für elektronische Musik, jetzt noch eine Fachkonferenz für die analoge Tonträgerindustrie, die für ihr Europa-Meeting den Standort Offenbach auswählte“, so Schwenke, „dazu ein Festival, das jährlich viele Leute anzieht und ein starkes lokales Netzwerk Musikschaffender können dann der Startpunkt für eine Entwicklung Offenbachs zur kleinen Musikstadt sein.“

Deshalb bietet die Konferenz, wie ihre Online-Vorgängerausgabe „off-topic“ von 2020 auch, zahlreiche Talks und Themen als Begegnungsplattform. Interessante Gäste wie unter anderem Christian Morin, Kurator des Popkultur Festivals Berlin, Musikfotograf Arne Reimer, The OhOhOhs, Chillera, eine Band aus Odessa, Musikconsultant Florence Jimenez Otto und Sprecherinnen der Initiative Musik treffen hier auf Macherinnen und Macher der Rhein-Main-Szene und diskutieren aus unterschiedlichen Perspektiven wie beispielsweise Fördermöglichkeiten, Formatentwicklung und Mental Health heraus das Thema »Standortfaktor«.
Als besondere Programmpunkte stellen sich unter anderem die Initiative Musik, das Förderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der landesweite Verband „Live in Hessen e.V.“ vor und sprechen über ihre Ziele und Möglichkeiten. Aber auch Schallplattenfans kommen auf ihre Kosten: Am Vortag von Riviera tagt am 1. September mit der Making Vinyl Europe die europäische Business Konferenz der Vinyl- und CD Industrie in Offenbach, die das Festival aktiv unterstützt. Die Konferenz endet mit einem Konzert mit Musikerinnen und Musikern der Freien Szene, des Gewandhausorchesters zu Leipzig und den zahlreichen Veranstaltungen des Riviera Festivals für Pop- und Clubkultur, das vom 2.-4. September dezentral in Offenbach stattfindet.

Um eine Anmeldung und Presseakkreditierung für die Making Vinyl Europe sowie die Riviera Konferenz wird gebeten, nutzen Sie dafür bitte die Emailadresse:

rivieraoffenbachde

Sprecherinnen und Sprecher:

Chillera, The OhOhOhs, Ariel Tagar alias Kalbata, Florence Jiminez Otto, Oliver Bauer (EOS Radio), Volker Hemken (Gewandhaus Leipzig), Alex Rex, Arne Reimer, Norma Schneider (Autorin und Journalistin), DJ Disrupt, Kordula Kuhnert, Sabine Lydia Schmidt (Amt für Kulturmanagement Stadt Offenbach), Leonidas Chantzaras (Universal Music), Robert Schulz (Initiative Musik), Andreas Becker (Live in Hessen e.V.), uvm.

Moderation: Aida Baghernejad, Kulturjournalistin und Podcasterin; Matthias Westerweller, DJ und Radiomoderator

 

 

Bildinformation:

Kiki Hitomi by Karen Laube

Aida Baghernejad, by Edition F

Konferenz Grafik by Aoki&Matsumoto

Erläuterungen und Hinweise