Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Offenbachs Riviera reicht bis hinter den Pophorizont/ Vorverkauf hat begonnen

24.08.2022

Sanft plätschert das Wasser, die Sonne versinkt am Himmel und Riviera erwacht. Dann ist es vorbei mit der Entspanntheit, Adrenalin liegt in der Luft und in den Clubs, Studios, Theater und der Open Air Bühne schwirrt die Luft. Drei Tage, acht Orte, mehr als 30 Künstler: Beim Riviera Festival für Popkultur vom 2. bis 4. September können Besucherinnen und Besucher an drei Tagen zukunftsweisende, angesagte und diverse Popkultur zu erleben. Lässig verbunden am Eröffnungsabend durch das Shuttleboot „Gaby“, das die Festivalgäste am Freitag zur nächsten Show bringt. Landeinwärts verbindet ein Graffiti-Jam am Mainradweg die Grace Studiobar in der Ludwigstraße und den Hafengarten. Außerdem dabei: Hafen 2, Robert Johnson Club, am Waggon, in der HfG Kapelle und östlichster Ausleger die Parkside Studios.

Musikprogramm in der Stadt 

Festival-Auftakt ist am Freitag, 2. September, im Hafen 2 mit den Indie-Rappern Tightill und Pape mit authentischem Story-Telling zu 80er-Synthies und elektronischen Pop-Vibes. Kurz darauf laden Neon Lies im Waggon am Kulturgleis zum Tanz und lässt sich mit Rolf Blumig in den Parkside Studios schmusen. 
Im Capitol Theater kommt derweil die Auftragskomposition „Two play to play“ der japanischen Künstlerin Kiki Hitomi und DJ Disrupt, Gründer des Labels Jahtari, zur Uraufführung: Mit Musikern des Gewandhaus Leipzig bringen sie eine kosmische Performance auf die Theaterbühne bringen. Außerdem bespielt das Leipziger Duo (Un)Known Spheres das Capitol mit Modularsynthesen und Klangreflexionen – definitiv eine Möglichkeit, den Kuppelbau einmal anders zu erleben.

Am Samstag wird die muskelbepackte Kunstfigur „Rummelsnuff“ alias Roger Baptists den Waggon mit elektronischem Polka-Pop zum Schunkeln bringen, entschleunigt wird erst wieder mit dem „Mach´mal langsam“ DJ-Team am Sonntagnachmittag. Ohne Muskeln, dafür aber mit viel Kostüm kommen die nihilistischen Nonnen „Hildegard von Binge Drinking“ mit ihrem neuen Album „Echo der Delfine“ an die Riviera Parkside Studios. Mit dabei ist Falcos wütende Reinkarnation „Das Kinn“ aus Frankfurt. 
Im Hafen 2 verzaubert zum Sonnenuntergang die afro-feministische Sängerin Mélissa Laveaux mit ihrer stolzen und ungehorsamen politischen Poesie, Neo-Folk-Blues in drei Sprachen. Bei Einbruch der Dunkelheit erwartet die Besucherinnen und Besucher die 3D-VR Show der Künstlerin Discovery Zone.

Graffiti und Cartoons 

Kein Pop ohne Kunst: Deshalb werden die Parkside Studios nicht nur zur Bühne, sondern auch zur Ausstellungshalle und zeigt der Titanic-Zeichner Leo Riegel in der ehemaligen Vorstandsetage der Alessa/ Clariant-Chemie, „Pizza mit Alles – Cartoons und Comics von Leo Riegel“ umrahmt von einem sonntäglichen Konzertprogramm, unter anderem mit dem Offenbacher Soul-Pop-Duo Body*Lotion. 

Ein paar hunderte Meter weiter kommen an dem Wochenende erfahrene Graffiti-Künstlerinnen und – Künstler an der Mauer des Hafengarten zusammen und gestalten die 115 Meter lange Betonwand mit wechselnden Bildern und Botschaften. Drinks, Live-Musik und Sprühkunst laden zum Schlendern, Schauen und Verweilen ein. Und Kunstsammler*innen aufgepasst: Begleitet wird die Jam-Aktion von der wohl charmantesten aller Kunstversteigerungen ArtBet. 

Talks & Themen für die Musikwirtschaft – Musikkonferenz mit Abschlusskonzert

Musik bewegt Menschen, aber auch die Stadt und über das Wochenende hinaus. Mit dem Riviera Festivals verbunden ist die gleichnamige Konferenz, bei der Wirtschaftsförderung und das Amt für Kulturmanagement der Stadt Offenbach mit interessanten Gästen wie Christian Morin, Kurator des Popkultur Festivals Berlin, Musikfotograf Arne Reimer, The OhOhOhs, Chillera, eine Band aus Odessa, Musikconsultant Florence Jimenez Otto und Sprecherinnen der Initiative Musik Fördermöglichkeiten, Formatentwicklung und Mental Health das Thema »Standortfaktor« im Capitol verhandeln. 
Dabei kommen auch Schallplattenfans auf ihre Kosten: Am Vortag von Riviera, am 1. September, tagt hier mit der „Making Vinyl Europe“ die europäische Business Konferenz der Vinyl- und CD Industrie, die das Festival aktiv unterstützt. Der Eintritt zur Riviera Konferenz am 2.September ist frei.

Sprecherinnen und Sprecher:  Chillera, The OhOhOhs, Ariel Tagar alias Kalbata, Florence Jiminez Otto, Oliver Bauer (EOS Radio), Volker Hemken (Gewandhaus Leipzig), Alex Rex, Arne Reimer, Norma Schneider (Autorin und Journalistin), DJ Disrupt, Kordula Kuhnert, Sabine Lydia Schmidt (Amt für Kulturmanagement Stadt Offenbach), Leonidas Chantzaras (Universal Music), Robert Schulz (Initiative Musik), Andreas Becker (Live in Hessen e.V.), Christian Morin (Kurator) und viele andere mehr. Moderation: Aida Baghernejad, Kulturjournalistin und Podcasterin

Tickets und Informationen  

Das Programm und Festival- und Konferenzinfos gibt es auf www.riviera-offenbach.de und www.offenbach.de/kultur. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei https://www.frankfurtticket.de/tickets/wochenendticket-riviera-festival-fuer-pop-und-clubkultur-13187.57902 erhältlich. Ein Tagesticket kostet ab 18,40 Euro inkl. RMV-Ticket, das Wochenendticket gibt es ab 34,20 Euro inkl. RMV-Ticket. 

Hinweise für Redakteur*innen

Presseakkreditierungen Konferenz (beide Tage) und Festival bitte an rivieraoffenbachde

 

Bildinformation: 

The OhOhOhs, Bild: Mechmann 

Anthony Uygar, Bild: Önder Simsek 

Ohohohs

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise