Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Das Klimaparlament Rhein-Main sucht noch Botschafterinnen und Botschafter

31.08.2022

Am morgigen Donnerstag, 1. September, ist ab 19 Uhr das Klimaparlament Rhein-Main zu Gast in der Wetter- und Klimawerkstatt in der Frankfurter Straße 39. Bei dem abendlichen Talk stellen die Hamburger Bühnenbildnerin Amelie Hensel und der Offenbacher Theaterwissenschaftler Steffen Lars Popp das Klimaparlament vor.

Die Idee dahinter: Mit welchem Recht bestimmen wir über die Erde, obwohl die Menschheit nur 0,01 Prozent ihrer Biomasse ausmacht? Wenn sämtliche Wesenheiten des Rhein-Main-Gebiets – Stadtbäume, Eichhörnchen, der Main, aber auch Hochhäuser, Autos, der Flughafen – ihre Stimme in einem Klimaparlament erheben könnten: Welche Konflikte und Ideen offenbaren sich? Und: Wird sich eine Mehrheit für die Erde zusammenraufen?

Alle, die Botschafterinnen oder Botschafter für ein nicht-menschliches Wesen werden wollen, können sich in der Wetter- und Klimawerkstatt über das Projekt informieren und lernen dann bereits erste andere Mitstreiterinnen und Mitstreiter kennen. Der Eintritt ist frei.  

Die Gründungsversammlungen finden am 2. und 3. Oktober im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt im Rahmen des Festivals Politik im Freien Theater statt. Mehr Infos hier: www.klimaparlament.org (Öffnet in einem neuen Tab)

Das „Klimaparlament Rhein-Main“ entstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kunst und Natur / dem Museum Sinclair-Haus Bad Homburg und wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR. Das „Klimaparlament Hamburg“ (2020) ist nominiert für den Innovationspreis Soziokultur zum Thema „Nachhaltigkeit“ sowie Preisträger der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien.

Die Wetter- und Klimawerkstatt ist ein Projekt des Deutschen Wetterdiensts (DWD) und der Stadt Offenbach am Main. Sie wurde initiiert vom Präsidenten des DWD, Prof. Dr. Gerhard Adrian und Oberbürgermeister der Stadt Offenbach Dr. Felix Schwenke. Die Werkstatt wird umgesetzt vom DWD und den städtischen Ämtern für Kulturmanagement und für Wirtschaftsförderung.

 

Erläuterungen und Hinweise