Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Piratenabenteuer mit dem Figurentheater Kania im Rathaus-Pavillon

13.02.2024

Das Piratenschiff ist startklar und wartet am Mittwoch, 21. Februar, auf Mitreisende. Welche Piraten an Bord kommen, wo die Reise hingeht, ob sie auf oder gar unter Wasser, auf eine Insel oder in einen fremden Hafen führt, steht noch nicht fest. Denn im Figurentheater Kania entstehen die Geschichten erst bei der Vorstellung auf Zuruf. Das ist immer ein großer Spaß für die kleinen Besucher, die Vorstellung dauert circa 45 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Eigene Figuren oder Gegenstände, die in die Geschichte mit eingebaut werden sollen, können gerne mitgebracht werden. Die Vorstellung für Kindergartengruppen und alle anderen Kinder findet zwischen 10 und 11 Uhr statt, die Teilnahme kostet 6 Euro. Da die Platzanzahl begrenzt ist, ist eine Reservierung unter infofigurentheater-kaniade erforderlich.

Die Vorstellung „Von Rittern und Fräulein“ am 14. März ist bereits ausverkauft, Tickets für das Gastspiel „1001 Nacht“ am 24. April sind weiterhin erhältlich.

Bildinformation:
Piratenabenteuer Antje Kania, Foto: Klaus Wäldele  

Mehr Infos zum Zukunftskonzept Innenstadt:

„Es passiert in den Innenstädten gerade genau das, was Expertinnen und Experten vorhergesagt hatten: Der Handel hat es immer schwerer und wenn wir ihn erhalten wollen, müssen viele andere und neue Anlässe geschaffen werden, um in die Innenstadt zu kommen. Deshalb haben wir gemeinsam mit den Offenbacherinnen und Offenbachern sowie den Expertinnen und Experten des Hamburger Büros urbanista das Zukunftskonzept Innenstadt entwickelt und 16 Zukunftsprojekte zur Belebung der Innenstadt festgelegt“, so OB Schwenke.

Das Zukunftskonzept Innenstadt umfasst Ideen und Angebote, um das Herz der Stadt als Ort für neue Ideen, für Erlebnisse und den Austausch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern zu stärken. „Wer mit offenen Augen durch die Stadt läuft, sieht, wie die Innenstadt unter diesem harten Wandel auch leidet“, so Schwenke weiter. „Längst ist nicht mehr alles Hochglanz, dass wissen wir im Rathaus auch. Unser Ziel ist, dass so viel Handel wie möglich bleibt, deswegen gilt es den verbleibenden Handel zu unterstützen. Aber völlig klar ist auch: Es wird nicht mehr so werden wie früher. Wir kämpfen daher mit aller Kraft, die Auswirkungen auf die Innenstadt abzumildern und mit neuen Projekten einen Beitrag für eine neue Innenstadt zu leisten. Die ersten Projekte sind begonnen, weitere folgen. Nachdem wir nun auch personell in der Agentur Mitte mehr Ressourcen haben, werden wir die Umsetzung jetzt beschleunigen."

Weitere Infos online unter www.offenbach.de/zukunft-innenstadt

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise