Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Diebisches Vergnügen beim Neujahrskonzert mit Varieté im Capitol Theater

06.01.2023

Wenn Pascal von Ows Jonglage-Bälle durch die Luft wirbeln, der Schlangenmensch Tigris seinen Körper in spektakuläre Posen windet, die Künstler von Theatro Artistico die Schwerkraft scheinbar außer Kraft setzen und dazu allerfeinste Orchestermusik erklingt, dann heißt es: Willkommen beim Neujahrskonzert mit Varieté im Capitol Theater Offenbach! Am Sonntag, 15. Januar, um 17 Uhr präsentiert das Capitol Symphonie Orchester unter Leitung von Niklas Benjamin Hoffmann Neujahrskonzert-Klassiker, Filmmusik und Operette, die diebisches Vergnügen bereiten. Denn 2023 stehen Banditen und Gauner, aber auch deren Gegenspielerinnen und -spieler im Fokus des Programms. Zu hören gibt es unter anderem Hits wie „Der Kommissar“ von Falco in einer groovigen Orchesterfassung, die „Symphonie de Lupin“ aus der Netflix-Erfolgsserie um den gleichnamigen Meisterdieb oder die freche und unverkennbare Musik aus den „Miss Marple“-Filmen. Ebenso kultig sind das Thema der in den 1950ern und 60ern ausgestrahlten Krimi-Reihe „Stahlnetz“ und die Titelmelodie „Pink Panther“ aus der Feder des US-amerikanischen Komponisten Henry Mancini. Und natürlich dürfen Polka und Walzer nicht fehlen: „Wiener Blut“ oder der „Banditen-Galopp“ von Johann Strauß schlagen den thematischen Bogen in vergangene Zeiten und mit dem „Donauwalzer“ und „Radetzkymarsch“ schließt das Konzert stilecht ab.

Für das artistische Rahmenprogramm ist Dieter Becker mit Thyssen Entertainment verantwortlich. Der gebürtige Frankfurter und freischaffende Künstler entwickelt schon seit 1999 erfolgreich artistische Konzepte und Bühnenshows für unterschiedlichste Events. Als Theatro Artistico präsentiert er gemeinsam mit seiner Artistik-Partnerin Antje Pode beim Neujahrskonzert eine speziell hierfür choreografierte Performance. Auf das Publikum warten preisgekrönte Artistik, augenzwinkernder Humor und überbordende Spielfreude. Überaus beweglich ist auch der Schlangenmensch Philipp Tigris. Er absolvierte seine ersten Auftritte mit 12 Jahren und gehört heute zu einem der bekanntesten männlichen Kontorsionisten Europas. Seit 2014 ist Tigris Ensemble-Mitglied der preisgekrönten Circus-Show LIMBO. Einen weiteren atemberaubenden Akzent setzt Pascal von Ow, der sich der Bouncing-Jonglage verschrieben hat und mehr als nur Bälle in der Luft halten kann. Dirigent ist Niklas Benjamin Hoffmann, der schon in seinen jungen Jahren beeindruckende Auftritte mit Klangkörpern wie dem London Symphony Orchestra absolviert hat. Die Moderation übernimmt der künstlerische Leiter des Orchesters, Dr. Ralph Philipp Ziegler.

Tickets zwischen 15 Euro und 40 Euro sind im Vorverkauf im OF Infocenter, über Frankfurt Ticket oder an der Tageskasse erhältlich. 

Das Capitol Theater ist barrierefrei zugänglich. Die Offenbacher S-Bahnstationen Marktplatz und Ledermuseum befinden sich in der Nähe, der Bus (Theater/Messe) hält vor dem Eingang. Parkplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen stehen auf dem Hof des Capitols zur Verfügung.

Bildinformation:

Neujahrskonzert, Foto:  Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach

Pascal von Ow, Foto: Künstler

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise