Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Theateressenz startet mit Agatha Christies Krimi-Vergnügen „Tod auf dem Nil“

02.01.2023

Knisternde Spannung und Rätselvergnügen vom Feinsten stehen am Montag, 16. Januar, um 19:30 Uhr im Capitol Theater auf dem Programm, wenn die beliebte Reihe Theateressenz mit Agatha Christie’s „Tod auf dem Nil“ in die Übergangsspielzeit 2023 startet. „Tod auf dem Nil“ ist Krimivergnügen auf allerhöchstem Niveau: An Bord eines Nil-Dampfes befindet sich das Flitterwochen-Paar Simon und Linnet Mostyn; doch auch die Ex-Geliebte Jacqueline hat sich einquartiert … Gut, dass der passionierte Detektiv Hercule Poirot ebenfalls an Bord ist. Auf der Reise möchte er sich etwas Entspannung gönnen, doch nachdem Linnet Mostyn eines Morgens tot in ihrer Kabine aufgefunden wurde, nimmt er die Ermittlungen auf.

„Der Tod auf dem Nil“, 1937 von Agatha Christie veröffentlicht, wurde 1978 mit der Verfilmung mit Sir Peter Ustinov Kult. Die Autorin selbst verfasste die englische Fassung der Theateradaption, die wie Roman und Film Spannung pur bis zur letzten Minute garantiert und zu einem intensiven Psychogramm auf dem konzentrierten Raum der Bühne gerät.

In der Rolle des Simon Mostyn ist Sänger, Songwriter, Bandleader, Schauspieler und Entertainer Gil Ofarim zu erleben. Ofarim ist seit 20 Jahren in der internationalen Musik- und Showbranche tätig. Als Gil wurde er bereits mit 15 Jahren zum Jugend-Idol und in den darauffolgenden Jahren als erfolgreicher Rockmusiker mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet. Dass er abgesehen von Charme und musikalischem Talent auch schauspielerische Fähigkeiten besitzt, belegen seine zahlreichen Rollen in TV-Serien und -Filmen, auf der Theaterbühne und in verschiedenen Showformaten. 2017 gewann er zusammen mit Ekaterina Leonova das Finale der „Let’s Dance“-Staffel.

Eva Kuperion übernimmt die Rolle der Kay Mostyn, geborene Ridgeway. Nach ihrer Ausbildung zur Musical-Darstellerin in München führte sie ihre erfolgreiche Bühnenkarriere unter anderem an die Staatstheater von Kassel, Karlsruhe und Darmstadt, zudem an das Stadttheater Augsburg und die Oper Zürich. Als Grete in „Die Schöne und das Biest“ unternahm sie eine Europa-Tour und war auch darüber hinaus im Rahmen internationaler Tournee-Produktionen erfolgreich.

Lisa Bales, als Ex-Verlobte Jacqueline de Severac auf der Bühne, absolvierte ihre Ausbildung zur Schauspielerin und Tanzpädagogin in München, Freiburg im Breisgau und Linz. Nach erfolgreichem Abschluss und zwei Stipendien folgten Engagements an diversen Bühnen sowie für Film- und Fernsehproduktionen. Außerdem ist sie als Autorin, Synchronsprecherin und Dozentin für Jazz und Modern Dance tätig.

Agatha Christie ist weltweit als die „Queen of Crime“ bekannt. Auf Englisch wurden von ihren Büchern über eine Milliarde Exemplare verkauft, eine weitere Milliarde in Form von Übersetzungen. Sie schrieb 80 Kriminalromane und Sammlungen von Kurzgeschichten, 19 Stücke sowie sechs Romane unter dem Pseudonym Mary Westmacott.

Tickets für „Tod auf dem Nil“ sind zum Preis zwischen 20,30 Euro und 28,30 Euro über das OF Infocenter oder online bei Frankfurt Ticket erhältlich.

Das Capitol Theater in der Goethestraße 1- 5 ist barrierefrei zugänglich. Die Offenbacher S-Bahnstationen Marktplatz und Ledermuseum befinden sich in direkter Nähe, der Bus (Theater/Messe) hält vor dem Eingang. Parkplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen stehen auf dem Hof des Capitols zur Verfügung.

Hauptdarsteller Gil Ofarim steht im Vorfeld der Aufführung für Interviews zur Verfügung. Bitte melden Sie sich zur weiteren Absprache bei Linda Knauer, Referentin für Kommunikation im Amt für Kulturmanagement, unter linda.knaueroffenbachde oder 069 8065-2437.

Bildinformation:

Tod auf dem Nil, Foto: Goran Nitschke

Simon und Kay, Foto: Goran Nitschke

Erläuterungen und Hinweise