Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Mahshid Najafi erhält Integrationspreis der Stadt Offenbach 2023

19.01.2023

Für die hervorragende und engagierte langjährige ehrenamtliche Arbeit erhält Mahshid Najafi den Integrationspreis des Jahres 2023. „Die Arbeit und das besondere Engagement der Preisträgerin erfüllen in hohem Maße die Kriterien für die Auszeichnung“, so der Sozial- und Integrationsdezernent Martin Wilhelm als Vorsitzender der Jury in seiner Begründung.

Mahshid Najafi wurde als Preisträgerin von der Jury ausgewählt, da sie sich seit ihrem Zuzug 1985 nach Offenbach für die Förderung der Integration und den Abbau von Fremdenfeindlichkeit einsetzt. Sie engagiert sich seit Jahren gesellschaftlich und politisch in dem sie die Perspektive von zugewanderten Menschen aufzeigt und sich für sie in zahlreichen Initiativen nachhaltig einbringt. Das waren und sind unter anderem die Mitarbeit in der Initiative Bunt statt braun und den Naturfreunden Offenbach e.V., die Mitwirkung im Dolmetscherpool des Bildungsbüros der Volkshochschule, die Initiierung des Projekts Demokratielotsen beim Freiwilligenzentrum, für das sie auch einen Stadtspaziergang organisiert hat, die Gründung des Vereins Lebenszeiten e.V. des Mehrgenerationenwohnhauses und die Organisation des Repair Cafés im Mehrgenerationenwohnhaus in der Weikertsblochstraße 58, die Arbeit im Seniorenrat der Stadt und die zwanzigjährige Arbeit im Koordinationsteam der Interkulturellen Wochen wie auch der langjährige Einsatz im ehemaligen Antidiskriminierungsbüro des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Offenbach. Von 2006 bis 2011 war sie zudem als Stadtverordnete aktiv.

Frau Najafi leistet seit vielen Jahren eine nachhaltige und hervorragende Arbeit im Bereich der Integration und des demokratischen Zusammenlebens für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Offenbach am Main.

„Damit hat sich Mahshid Najafi mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement um den Zusammenhalt und die Integration in der von Vielfalt geprägten Stadt Offenbach in besonderem Maße verdient gemacht, “ so die Begründung der Jury für die Preisvergabe. 

Mitglieder der Jury:

Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen der Stadt:

-         Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber

-         Integrationsdezernent und Vorsitzender der Jury, Martin Wilhelm,

-         Der Vorsitzende des Ausländerbeirats, Abdelkader Rafoud

-         Evangelisches Stadtdekanat Frankfurt und Offenbach

-         Katholische Kirche – Pastoralraum Offenbach

-         Industrie‐ und Handelskammer Offenbach

-         Vorsitzender des Sportkreises Offenbach

-         Interessengemeinschaft Offenbacher Schulleitungen

-         Jüdische Gemeinde Offenbach

-         Deutscher Gewerkschaftsbund

-         Ein Vertreter der Moscheegemeinden

-         Kommunale Frauenbeauftragte

-         Kommunaler Integrationsbeauftragter

-         Publizistik und Presse

Der Integrationspreis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird jährlich verliehen.

Er wird nach Möglichkeit im Rahmen einer Feierstunde in diesem Jahr überreicht. 

Hierzu werden die Vertreterinnen und Vertreter der Presse rechtzeitig eingeladen.

Pressekontakt:

Luigi Masala
Soziale Stadtentwicklung und Integration/ Integrationsbeauftragter
Kaiserstraße 39
63065 Offenbach
Rufnummer 069-8065-3587

Erläuterungen und Hinweise