Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Gehfußballtraining für Seniorinnen und Senioren findet ab sofort immer montags statt

04.07.2024

Kürzlich trafen sich auf Einladung der Stadt Offenbach fünf Senioren und eine Seniorin zum Probetraining im Gehfußball. Organisiert wurde die Veranstaltung von Juliane Timmerberg, Koordinierungsstelle für offene Seniorenarbeit. Auf dem Sportgelände des SV Gemaa Tempelsee 1927 e.V. fand das Training statt. Gehfußball ist schonender, aber kaum weniger dynamisch. Aus diesem Grund ist es für ältere Menschen gut geeignet, die zusammen mit anderen aktiv sein wollen, aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so belastbar sind. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. So können auch Personen, die noch nie Fußball gespielt haben, mitmachen. Die Regeln unterscheiden sich vom regulären Fußball. So wird beim Gehfußball auf kleinere Tore ohne Torwart gespielt, Bälle über Hüfthöhe und Kopfbälle sind nicht erlaubt und es darf nicht gelaufen werden - ein Fuß muss immer am Boden sein. 

Als ehemaliger Handballer und Hobbyfußballer nahm auch der Vorsitzende des Seniorenrats, Horst Thon, teil. Anfangs skeptisch, war er schließlich begeistert vom anstrengenden Vergnügen und Gemeinschaftserlebnis. Auch Frank Bartenstein, Vorsitzender des Fördervereins der Gemaa, ließ es sich nicht nehmen mitzuspielen. Thon hebt hervor: “Er hat voller Freude bewiesen, dass er mich immer noch ‚tunneln‘ kann”, waren die beiden früher doch häufig aufeinander getroffen, Bartenstein als Stürmer der Waldis, Thon als Torwart der Auswahlmannschaft der hessischen Rechtsanwälte. Alle, auch die bislang einzige Frau, wollen wiederkommen. Für den Seniorenrat versprach Thon, die Werbetrommel zu rühren. Wöchentlich montags um 18 Uhr findet das Training ohne Anmeldung statt bei Gemaa Tempelsee 1927 e.V., Obere Grenzstraße 161, 63071 Offenbach. Kontakt des Trainers: 0151-42669231

Bildinformation:

Beim Gehfußball bleibt ein Fuß immer am Boden. Die Teilnehmenden hatten viel Spaß beim Probetraining. Foto: Stadt Offenbach / Juliane Timmerberg

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise