Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Erstellung des Verkehrsentwicklungsplans 2035 / Bürgerbeteiligung geht weiter mit Mobilitätsforen im Juli

06.07.2022

Die Stadt Offenbach erstellt aktuell den neuen Verkehrsentwicklungsplan. In diesem Plan sollen die strategischen Grundsätze und Leitlinien der Mobilität bis zum Jahr 2035 festgelegt werden. Dieser Plan ist damit eine Art Masterplan Mobilität, er soll zur Orientierung und als Entscheidungsgrundlage für die künftige Entwicklung im Verkehr dienen. „Mit dem Verkehrsentwicklungsplan 2035 wollen wir ein modernes Mobilitätskonzept aufstellen, damit wir auf zukünftige Bedarfe vorbereitet sind“, erklärt Bürgermeisterin Sabine Groß. „Dafür ist die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger sowie der lokalen Akteure sehr wichtig. Denn nur gemeinsam können wir den Verkehr der Zukunft in Offenbach gestalten.“ Sie appelliert an alle Offenbacherinnen und Offenbacher, sich an der Erarbeitung weiterhin zu beteiligen.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits beteiligt
Wo in Offenbach funktioniert der Verkehr gut? Wo muss etwas verbessert oder verändert werden? Diese und weitere Fragen haben mehr als 700 Bürgerinnen und Bürger sowie rund 100 Wirtschaftstreibende über eine Online-Beteiligung von November 2021 bis Januar 2022 sowie vor Ort im Projektbüro, Berliner Straße 76, bereits beantwortet. Damit wurde eine wichtige Grundlage für die Bestandsanalyse zur Erarbeitung des Verkehrsentwicklungsplans gelegt. Die Ergebnisse stehen zum Download unter dem Link www.offenbach.de/offenbachmobil bereit.

Mobilitätsforen im Juli in den Offenbacher Stadtteilen
Aus den Erkenntnissen der Bestandsaufnahme sind sowohl ein Leitbild entstanden, an dem sich die künftige Verkehrsentwicklung Offenbachs orientiert, als auch Handlungsfelder, die die Grundlage für die Maßnahmenentwicklung bilden. Welche Leitbilder aus dem VEP sind für Offenbach am wichtigsten? Wie ist das Feedback der Bürgerinnen und Bürger zu den Handlungsfeldern? Welche konkreten Maßnahmen müssen in den Handlungsfeldern umgesetzt werden, um den Verkehr in Offenbach zu verbessern? Diese Fragen möchte Bürgermeisterin und Mobilitätsdezernentin Sabine Groß und das Team der städtischen Mobilitätsplaner mit allen Interessierten in fünf Mobilitätsforen in den Offenbacher Stadtteilen diskutieren und beantworten. Alle Bürgerinnen und Bürger, denen das Thema Mobilität wichtig ist, sind herzlich eingeladen.

Inhalt, Termine und Orte der Mobilitätsforen
Auf den Mobilitätsforen wird es eine Ausstellung rund um den Entstehungsprozess des VEP geben, Beteiligungsmöglichkeiten zu Leitbild, Handlungsfeldern und konkreten Maßnahmen für den VEP, Diskussionen mit Expertinnen sowie Experten unterschiedlicher Fachrichtungen rund um das Thema Verkehr, einen Workshop zur Erarbeitung einer Vision für den Verkehr im Offenbach der Zukunft. Zudem besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, verschiedene Verkehrsmittel auszuprobieren.

Die Mobilitätsforen finden an fünf verschiedenen Terminen in unterschiedlichen Offenbacher Stadtteilen statt. Los geht es am Montag, 11. Juli, von 16 bis 20 Uhr am Hafenplatz im Stadtteil Hafen. Das zweite Forum ist am Mittwoch, 20. Juli, von 17 bis 21 Uhr am Europaplatz im Stadtteil Lauterborn. Am Freitag, 22. Juli, ist das Forum von 16 bis 20 Uhr am Mainufer/Schifferstraße im Stadtteil Bürgel. Im Stadtteil Bieber findet das Mobilitätsforum am Montag, 25. Juli, von 16 bis 20 Uhr am Ostendplatz statt. Auf dem fünften Forum am Mittwoch, 27. Juli, von 16 bis 20 Uhr am Mathildenplatz im Stadtteil Mathildenviertel sind Gebärdensprache-Dolmetscherinnen dabei.

Die Veranstaltungsorte sind alle barrierefrei erreichbar, zu jeder Beteiligungsmöglichkeit vor Ort wird eine digitale, mit Screen-Readern kompatible Alternative angeboten.

Aktuelle Informationen, Termine und Beteiligungsergebnisse rund um den VEP stehen im städtischen Internetauftritt unter der Adresse: www.offenbach.de/offenbachmobil

 

Erläuterungen und Hinweise