Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Ausbildung in der Stadtverwaltung Offenbach erfolgreich abgeschlossen

15.07.2022

Die Ausbildung bei der Verwaltung ist abwechslungsreich und in der dreijährigen Zeit lernen junge Menschen von der Genehmigung zum Führen einer Waffe, Grundsicherung im Alter, Beitreibung öffentlich-rechtlicher Geldforderungen über KFZ-Angelegenheiten bis zur Briefwahlbeantragung beim Wahlamt alle Themengebiete der öffentlichen Verwaltung kennen. Vier Auszubildende, drei Verwaltungsfachangestellte, ein Fachinformatiker Systemintegration, haben bei der Stadt Offenbach am Main kürzlich ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Während ihrer Ausbildung besuchten die Verwaltungsfachangestellten in den ersten beiden Jahren die Berufsschule, Georg-Kerschensteiner-Schule, in Obertshausen. Die dienstbegleitenden Unterweisungen erhielten sie wie auch den Unterricht im dritten Ausbildungsjahr am Verwaltungsseminar in Frankfurt. Sie beginnen ihr Berufsleben jetzt unter anderem in der Kämmerei, dem Sozialamt und der Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik.

Alle Auszubildenden haben im August 2019 mit der Ausbildung begonnen und mussten den überwiegenden Teil der Ausbildung unter Corona-Bedingungen absolvieren.  „Die Ausbildung hat Spaß gemacht und mir hat gefallen, dass ich in den letzten drei Jahren Einblick in die vielen Ämter der Stadt Offenbach bekommen habe“, sagt Hanna Schlett, die ihre Ausbildung sogar mit einem sehr guten Ergebnis von 14 Punkten, der Note 1, abgeschlossen hat. „Besonders interessant waren die Einsätze im Außendienst, wenn ich beispielsweise mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes, der Vollstreckungsstelle oder auch der Stadtpolizei unterwegs sein konnte. Ich habe viel gelernt und konnte Kontakte knüpfen, jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe.“

Bildinformation:

vlnr:  Die fertig ausgebildeten Verwaltungsfachangestellten mit dem Ausbildungsleiter Manfred Keller. Foto: Stadt Offenbach

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise