Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Die erschöpfte EU – zwischen Corona- und Migrationspolitik

12.07.2022

Am Sonntag, 17. Juli 2022, spricht Vicente Such-Garcia in seinem Vortrag um 15 Uhr im Haus der Stadtgeschichte über die Europäische Union. Bis in die 1990er Jahren schien das Projekt der Einheit Europas erfolgreich Frieden, Sicherheit und Wohlstand garantieren zu können. Die Kriege in Jugoslawien und in der Ukraine, der Austritt des Vereinigten Königreichs, die ungelösten Migrations-, Corona- und Klimakrisen sowie der wachsende Rechtspopulismus offenbarten eine, trotz ihrer wirtschaftlichen Stärke gegenüber ihren globalen Konkurrenten USA, China und Russland, handlungsunfähige EU.

Eine grundlegende Reform mit mehr Bürgerbeteiligung und der Einführung von Mehrheitsbeschlüssen ist für ihr Überleben und ihre historische Mission notwendig. Erste Schritte in diese Richtung sind bereits eingeleitet worden. Dazu gehören Bürgerräte in einigen EU-Ländern, eine größere Kompetenz des Europa-Parlamentes und das vom französischen Präsidenten Macron initiierte Zukunftsprojekt.

Reguläre Eintrittspreise.

Bildinformation:

Demonstrierende, Leonhard Lenz, CC0, via Wikimedia Commons

Erläuterungen und Hinweise