Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Stadt Offenbach vereinbart kommunales Wasserkonzept

15.07.2022

Gemeinsam mit dem Zweckverband Wasserversorgung vereinbart die Stadt Offenbach die Erstellung eines Kommunalen Wasserkonzeptes für das städtische Versorgungsgebiet. „Immer mehr Menschen im Rhein-Main-Gebiet müssen mit Wasser versorgt werden – auch Offenbach wächst rasant. Gleichzeitig sorgt die Veränderung des Klimas für geringere Niederschläge. Das fordert den Zweckverband Wasserversorgung (ZWO) schon heute heraus“, erläutert Bürgermeisterin Sabine Groß. Das Konzept soll alle Entwicklungen bis in das Jahr 2050 betrachten und bewerten und auch die veränderten Niederschlagsmengen und die wasserwirtschaftliche Situation im gesamten Versorgungsgebiet mit einbeziehen. Ziel ist es Wege zur rationellen Wasserverwendung zu definieren, die Bevölkerung zu sensibilisieren für eine sparsame Nutzung des Wassers und weitere Ressourcen zu erschließen. Das Konzept soll auch Empfehlungen und einen Maßnahmenkatalog enthalten. Neben den kommunalen Wasserkonzepten soll es auch ein regionales Konzept auf Verbandsebene geben.

Die Stadt Offenbach am Main ist Mitglied im ZWO mit einem Anteil am Stammkapital von 1,25 Millionen Euro. „Das Projekt wird mit 420.000 Euro kalkuliert und davon wurden bereits 336.000 Euro an Fördermitteln durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz genehmigt“, erklärt Kämmerer Martin Wilhelm. 21.000 Euro übernimmt der ZWO für den allgemeinen Teil des Wasserkonzeptes. Stadt und Kreis Offenbach teilen sich die verbleibenden Kosten von 63.000 Euro. Für Offenbach werden dabei rund 17.400 Euro abgerechnet – gewichtet nach Einwohnerzahlen. Mit den ersten Ergebnissen wird 2023 gerechnet.

Erläuterungen und Hinweise