Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Vortrag im Haus der Stadtgeschichte über das Nibelungenlied, Literatur, Geschichte, Nachwirkung

22.07.2022

Das „Nibelungenlied“ gilt als Nationalepos der Deutschen. Der Text wurde bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts aufgeschrieben. Inhaltlich geht es um zuvor mündlich überlieferte Ereignisse, die in der Völkerwanderungszeit stattgefunden haben und vielleicht sogar bis in die Römerzeit zurückreichen.  In seinem Vortrag am Sonntag 31. Juli 2022, um 15 Uhr im Haus der Stadtgeschichte geht Dr. Jörg Füllgrabe der Hauptfigur des Epos, Siegfried, nach, der auch mit dem Cheruskerfürsten Arminius gleichgesetzt werden kann, der im Teutoburger Wald die Römer besiegte. Es haben sich eine Vielzahl mittelalterlicher Handschriften erhalten, vor allem im süddeutschen Sprachraum, aus denen sich der Gesamttext des Nibelungenliedes ableiten lässt.

Regulärer Eintrittspreis.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung unter der Rufnummer 069-8065-2646 während der Museumsöffnungszeiten oder per E-Mail an hds-terminplanungoffenbachde gebeten.

Bildinformation:

Kriemhild in morurning over Siegfried, Handing out treasures from the Nibelungen Hoard MET DP803682

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise