Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Junge Fußballerinnen und Fußballer kicken bald auf neuem Kunstrasen in Rumpenheim

18.07.2022

Auf der Sportanlage Rumpenheim an der Bürgeler Straße werden frühere Tennisplätze in ein Kunstrasenspielfeld umgewandelt. Die Stadt Offenbach am Main nimmt dafür knapp 700.000 Euro in die Hand. Das Projekt steuert die OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH. „Das neue Spielfeld in der Größe der Kategorie E-Jugend liegt neben dem 2021 errichteten Kunstrasen-Großspielfeld und schließt somit die Sportstättenentwicklung auf der Sportanlage Rumpenheim ab. Eine Besonderheit in diesem Fall ist die Mitnutzung des Platzes durch die künftig erweiterte Ernst-Reuter-Schule – also ein Vorteil für alle Beteiligten“, so Oberbürgermeister und Sportdezernent Dr. Felix Schwenke.

Der neue Kunstrasenplatz sorgt für mehr Trainingszeiten für die fast 20 Kinder- und Jugendmannschaften sowie drei Senioren- und eine Altherrenmannschaft bei der SKG Rumpenheim und zwei Seniorenmannschaften beim Türkischen SC. OB Schwenke erläutert zu den Hintergründen: „Die Jugendarbeit in Rumpenheim ist wirklich stark. Zudem ist der Bedarf unter anderem durch die umliegenden Neubaugebiete gestiegen. Jetzt wird erstmals nach längerer Zeit die Grundlage geschaffen, diesen Bedarf zu decken. Außerdem hoffe ich sehr, dass damit die Idee der SKG möglich wird, auch eine Mädchen-Fußballmannschaft zu gründen.“

Mit dem Feld wird auch die Flutlichtanlage energetisch erneuert und die Lärmschutzwand im Norden instandgesetzt. Der neue Platz wird voraussichtlich im Herbst in Betrieb genommen.

Weitere Informationen zur Sportstätte in Rumpenheim:

https://www.offenbach.de/buerger_innen/sport/meldungen/kunstrasenplatz-rumpenheim25.10.2021.php

Erläuterungen und Hinweise