Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Sicher leben im Alter: Wie sich Seniorinnen und Senioren vor dem Enkeltrick und anderen betrügerischen Maschen schützen können

19.07.2022

Ob „Enkeltrick“ oder „Falsche Polizisten“: Trickbetrüger und Kriminelle nutzen die Arglosigkeit von älteren Menschen gerne aus, sie sind deshalb häufig Opfer von Betrugsdelikten oder Überfällen. Wie sich Seniorinnen und Senioren an der Haustür oder am Telefon davor schützen können, weiß Kriminalhauptkommissarin Silvia Traber von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südosthessen. Am Montag, 25. Juli 2022, spricht sie um 14.30 Uhr zu diesem Thema im Stadtteilbüro Lauterborn in der Richard-Wagner-Straße 95.

Welche Trickbetrügereien kommen aktuell zur Anwendung? Wie lassen sich betrügerische Maschen erkennen? Welches Verhalten ist im Fall der Fälle empfehlenswert? Antworten auf diese und andere Fragen wird es in dem zirka einstündigen Vortrag der Kriminalhauptkommissarin geben, zu dem das Quartiersmanagement und der Verein „Besser leben im Lauterborn“ einladen. Die Veranstaltung ist kostenlos und wendet sich vorrangig an ältere Bürgerinnen und Bürger sowie deren Angehörige. Im Anschluss an den Vortrag geht es im Seniorentreff weiter mit dem Kaffee- und Spielenachmittag.

Um Anmeldung wird gebeten im Stadtteilbüro Lauterborn unter der Rufnummer 069 / 83005785 oder per E-Mail: infolauterborn.quartier-offenbachde.

Das Quartiersmanagement ist ein Angebot der Stadt Offenbach für die Bewohnerinnen und Bewohner der vier Stadtteile Lauterborn, Mathildenviertel, Nordend und Südliche Innen-stadt/Senefelderquartier. Weitere Informationen unter: www.offenbach.de/quartiersmanagement.

Erläuterungen und Hinweise