Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Angebot zum Wohnungstausch / Stadtwerke-Tochter GBO schafft Anreiz zum Auszug aus zu groß gewordener Bleibe

19.07.2022

Wenn die erwachsenen Kinder von daheim ausziehen, haben einige Eltern mehr, andere zu viel Platz. Auch nach einer Trennung bleibt oft einer oder eine allein in einer großen Wohnung zurück. Im ungenutzten Zimmer sammeln sich dann Staubsauger, Bügelbrett und Geschenkpapierrollen, es muss aber weiter geputzt werden und saugt die Heizungswärme aus den bewohnten Räumen ab. Gleichzeitig suchen viele junge Familien dringend ein neues Zuhause mit mehr Zimmern.

Die GBO Gemeinnützige Baugesellschaft GmbH der Stadtwerke Offenbach startet jetzt für die Mieterinnen und Mieter ihres Bestandes mit rund 5000 Wohnungen eine Aktion zum Wohnungstausch. Dabei sollen die Bewohnerinnen und Bewohner größerer Wohnungen vorrangig in kleinere in ihrer Umgebung vermittelt werden, wenn dies gewünscht wird. Und sie sollen nicht mehr Miete zahlen als bisher. „Die Idee, Wohnungen entsprechend der Zahl der Bewohner zu tauschen,  ist naheliegend,  aber bisher scheitern  Angebote zum Wohnungstausch meist an diesen zwei Hindernissen: Die Bewohner der zu groß gewordenen Wohnung wollen in ihrer liebgewordenen Umgebung bleiben – und kleinere Wohnungen sind wegen der rasant gestiegenen Mieten der vergangenen Jahre oft deutlich teurer als die vor langer Zeit zu einem vergleichsweise günstigen Preis angemietete aktuelle Bleibe“, sagt Martin Wilhelm, Sozialdezernent und Aufsichtsratsvorsitzender der GBO. „Deshalb ist es gut, dass die städtische Wohnungsbaugesellschaft das Thema jetzt mit dem Fokus auf diese Hürden angeht.“  

Vor allem bei der Miete sieht die GBO eine Chance zum Ausgleich: Da für die langjährig bewohnten größeren Wohnungen aktuell eine vergleichsweise geringe Miete gezahlt wird, könnte bei einer Neuvermietung mehr Geld genommen werden. Dies würde bei der Festlegung der Miete für die kleinere Wohnung berücksichtigt. 

„Wir möchten niemanden aus der großen Wohnung drängen“, betont GBO-Geschäftsführerin Daniela Matha. „Wer seine Zimmer alle nutzt, soll sich von dieser Aktion auch nicht angesprochen fühlen. Wir würden uns aber freuen, wenn es in unseren großen Wohnungen Mieterinnen und Mieter gibt, die ohnehin lieber ein kleineres Zuhause hätten und diesen Anreiz als Anstoß zum Umzug sehen.“  Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GBO beraten auch bei unverbindlichen Anfragen gern unter Telefon 069/840004-440.

Erläuterungen und Hinweise