Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Isenburg Quartett in der Wetter und Klimawerkstatt

26.07.2022

Am Freitag, 12. August, ist das Offenbacher ‚Isenburg Quartett‘ aus Musizierenden des international renommierten ‚Ensemble Modern‘ wieder in der Stadt unterwegs – und gastiert diesmal anlässlich der dortigen Kunstausstellung „In der Mitte des Wetters“ in der Wetter- und Klimawerkstatt in der Frankfurter Straße 39. Im Rahmen der Reihe „IQ in OF“ („Isenburg Quartett in Offenbach“) spielt das Streichquartett immer wieder an wechselnden Orten in der Stadt. Sei es in einer privaten Kunstsammlung, einer ehemaligen Schuhfabrik, über den Dächern Offenbachs oder eben nun in der Wetter- und Klimawerkstatt mitten in der Innenstadt.

Das Programm des Abends beginnt um 20 Uhr und entwickelt sich gleich eines Wetterumschwungs vom kühlen Fennoskandinavien hin in die sommerlich-luftigleichten Gefilde von Haydn und Mendelssohn.

Das Stück "Yoik on Wax" von Diego Ramos Rodriguez beschäftigt sich mit Wachszylinder-Aufnahmen von Joik-Gesängen des nordeuropäischen Sámi-Volkes aus den 1910er Jahren. Joik-Gesänge dienen in der Sámi-Kultur dazu, Orte, Tiere oder Menschen heraufzubeschwören, die im ewigen Winter jenseits des Polarkreises unerreichbar scheinen. Durch die Nebengeräusche und Unregelmäßigkeiten der Phonograph-Aufnahmen, die von den vier Instrumenten des Streichquartetts übernommen und weiter transformiert werden, wird die zeitliche, geografische, auch die klimatische Distanz zu den samischen Originalmelodien fast körperlich spürbar.

Die Musik von Franz Joseph Haydn und Felix Mendelssohn Bartholdy zeichnet sich hingegen durch eine fast sommerliche Leichtigkeit aus. Haydns Streichquartett op. 76 Nr. 1 gehört, wie das Kaiserquartett, zum letzten kompletten Quartettzyklus des Komponisten, der die Reife dieser damals noch relativ jungen Gattung auf der Schwelle zum 19. Jahrhundert belegt. Einige Jahrzehnte später kombinierte der talentierte junge Mendelssohn Haydns intellektuellen Witz und geistvollen Erfindungsreichtum, Mozarts klassische Perfektion und Beethovens langatmige, expressive formale Bögen mit einer nie da gewesenen Selbstverständlichkeit, um eine strahlende, fast makellose Musik zu schaffen. Das Streichquartett op. 44 Nr. 1 ist eins der besten Beispiele dafür.

Tickets im Vorverkauf gibt es im OF InfoCenter für 16 Euro, 9 Euro ermäßigt und unter www.frankfurtticket.de (Öffnet in einem neuen Tab). Die Wetter- und Klimawerkstatt ist barrierefrei zugänglich.

Bildinformation:

Isenburg Quartett. Foto: Mistry

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise