Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Neues vom Ballaballa-Balkan im Hafen 2

09.06.2022

Ballaballa was? Wer Balkan hört, denkt vielleicht spontan an Urlaub an der kroatischen Adria, Party in Belgrad, Plattenbauten und erinnert vielleicht den Jugoslawienkrieg in den neunziger Jahren. Für einige ist der Balkan ein Zuhause und andere sprechen noch immer vom Balkan als „Pulverfass“. Seit 2016 sind Danijel Majić und Krsto Lazarević mit ihrem Podcast „Neues vom Ballaballa-Balkan – der Podcast für Polemik und Palaver“ erfolgreich, die Folgen sind stets gepaart mit Selbstironie und viel Wissen über die für manche absurd anmutende Balkanregion. Wie verlief eigentlich die erste Pride in Sarajevo? Ist es der oder das Kosovo? Was geht in Albanien, wenn der Ministerpräsident nicht gerade in Frankfurt aus dem Flugzeug gezogen wird? Warum werden die Anti-Abtreibungsmahnwachen in Frankfurt eigentlich ausgerechnet aus Offenbach heraus organisiert? Und was hat das alles mit Ultranationalismus zu tun? Diese, andere aktuelle und historische Fragen rund um die Balkanregion sowie den Bezug zum Rhein-Main-Gebiet besprechen Danijel Majić und Krsto Lazarević auf Einladung der Partnerschaft für Demokratie Stadt Offenbach und der Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm am 17. Juni um 19 Uhr im Hafen 2 im Nordring 129. Für die Veranstaltung gilt 2G+. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Danijel Majić (Frankfurt a.M.) arbeitet als Redakteur bei hessenschau.de und ist seit 2019 Journalist beim Hessischen Rundfunk. Zuvor war er als freier Mitarbeiter, Volontär und Redakteur bei der Frankfurter Rundschau tätig. Seine thematischen Schwerpunkte sind Islamismus, Rassismus, Rechtsextremismus und jüdisches Leben.

 

Krsto Lazarević (Berlin) ist im Europäischen Parlament Pressesprecher für den Abgeordneten Erik Marquardt. Zuvor arbeitete er als freier Journalist und Südosteuropa-Korrespondent in Wien, Belgrad und Sarajevo für verschiedene deutschsprachige Medien. Seine thematischen Schwerpunkte sind Migration, Flucht, Wirtschaft, Rechtsextremismus, Islamismus, sowie Kunst und Kultur des ehemaligen Jugoslawiens.

 

Diese Veranstaltung wird von den Partnerschaften für Demokratie Stadt Offenbach am Main und Heusenstamm im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Landesprogramms „Hessen -  aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport organisiert.

Bildinformation: 

Plakate, Anzeigenmotive, Copyright: Veranstalter 

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise