Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Demenzlotsen-Schulung für Mitarbeitende in Unternehmen mit Kundenkontakt in Offenbach

17.06.2022

Menschen mit Demenz sollen sich wieder in der Mitte der Gesellschaft bewegen können. Aus diesem Grund haben die Malteser das Konzept des Demenzlotsen entwickelt. Ziel ist, Betroffenen und Angehörigen den Alltag zu erleichtern und so zu verhindern, dass sie sich aus der Gesellschaft zurückziehen und ausgeschlossen fühlen. Ein erster wichtiger Schritt ist die Schulung der Malteser für Mitarbeitende in Unternehmen mit Kundenkontakt. 

Die nächste Schulung findet unter Berücksichtigung der gültigen Hygienevorschriften am Mittwoch, 29. Juni, von 9 bis 16 Uhr in der vhs Offenbach statt. 

Demenzlotsen verfügen nach der Schulung über die Fähigkeit, Anzeichen von demenziellem Verhalten zu erkennen und sensibel zu kommunizieren. Sie sind „Ersthelfer“, die Verständnis für die Situation der Menschen mit Demenz haben und bei Bedarf weiterführende Unterstützung vermitteln oder hinzuziehen. Dieses Know-how wird überall dort benötigt, wo Menschen täglich unterwegs sind – von Bäckereien, Kaufhäusern über Apotheken, öffentlichen Einrichtungen bis hin zu Behörden und Verwaltungen. Von den Schulungen profitieren die Mitarbeitenden in Unternehmen, die als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren dienen und ihr Wissen an Kolleginnen sowie Kollegen und im privaten Bereich weitergeben können. 

Der richtige Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen spricht zudem für eine gute Unternehmensphilosophie. Die beteiligten Einrichtungen erhalten nach der Schulung einen öffentlichkeitswirksamen Aufkleber, der gut sichtbar für alle Kundinnen und Kunden angebracht werden kann und auf eine demenzfreundliche Einrichtung hinweist. 

Nach der Schulung werden die Teilnehmenden weiterhin auf Wunsch fachlich begleitet, denn die Demenzlotsen haben eine feste Ansprechperson bei den Maltesern und können zudem an Netzwerktreffen teilnehmen. Bei den Netzwerktreffen besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Engagierten auszutauschen und Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich Demenz wahrzunehmen.

Der Behindertenbeirat der Stadt Offenbach in Kooperation mit dem Offenbacher Demenznetzwerk, der Volkshochschule, der hiesigen Alzheimergesellschaft und dem Seniorenrat haben die Demenzlotsen-Schulung der Malteser 2019 nach Offenbach geholt. In Offenbach wurden bereits 37 Demenzlotsen geschult. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause findet nun wieder eine Schulung neuer Demenzlotsen statt. 

Das Projekt „Malteser Demenzlotsen in Hessen“ steht in Offenbach unter der Schirmherrschaft des Sozialdezernenten Martin Wilhelm. Es wurde vom Malteser Hilfsdienst e.V. ins Leben gerufen und mit dem 3. Platz beim Hessischen Demographiepreis 2017 ausgezeichnet. 

Interessierte melden sich zum Kurs direkt bei der Volkshochschule Offenbach unter der Rufnummer 069 8065-3141 oder per E-Mail unter vhsoffenbachde an. Die Schulung findet am 29. Juni von 9 bis 16 Uhr in der vhs Offenbach, Berliner Straße 77, Raum 414, in Offenbach statt. Kursnummer: U5738A, die Teilnahme ist kostenfrei.


Kontakte und Ansprechpersonen:
Rainer Marx
Vorsitzender des Behindertenbeirates der Stadt Offenbach am Main
Telefon: 06104 96 98 99
E-Mail: rainer.marxbehindertenbeirat-offenbachde

Malteser Hilfsdienst e.V.
Region Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
Monika Heinz
Leitung Referat Demenz und Leben im Alter
Mobil:  0176 964 767 49
E-Mail: monika.heinzmalteserorg

Erläuterungen und Hinweise