Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Großes Fest zum Projektende von „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ (JUSTiQ)

01.07.2022

Dreieinhalb Jahre lang konnte das Jugendbildungswerk der Stadt Offenbach in Mikroprojekten Jugendliche in unterschiedlichen Themenbereichen wie beispielweise Graffiti, Mode, Elektronik und Kunst oder Fußball erreichen. Mit Mitteln aus dem Programm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und des Europäischen Sozialfonds konnte Projektarbeit vor Ort stattfinden und wurden die jungen Menschen dort abgeholt, wo sie leben.

„Die Mikroprojekte sollten den Jugendlichen ermöglichen, sich in handlungsorientierten Lernfeldern jenseits von Schule und Ausbildung entwickeln zu können“, erklärt Mareike Imholt vom Jugendbildungswerk. Jetzt endete die Förderphase und gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen und Partnern sowie rund 100 von insgesamt 500 Jugendlichen aus den Projekten, wurde am Freitag, 24. Juni, in den Räumen des Jugendbildungswerks ein großes Abschlussfest gefeiert.


Neben dem Rückblich auf einige „Best-Of“ Projekte, gab es die Präsentation einiger aktueller Mikroprojekte und Workshops, an denen die jungen Menschen auch teilnehmen konnten. So hatte das Fußballprojekt „KICK OF“ ein Fußball-Turnier organisiert und bot „Farbe im Quartier“ den Anwesenden die Möglichkeit, sich mit der Spraydose auszuprobieren. Das Projekt „Mode und Design“ lud zur Fertigung kleiner Kunstgegenstände und modischer Accessoires ein und das Fotoprojekt „Mein Quartier und Ich“ sorgte nicht nur für die Dokumentation, sondern hatte auch eine Foto-Box dabei. Ein gelungenes Fest und ein würdiger Abschluss des Projektes, freute sich das Team des Jugendbildungswerks, das auf eine Neuauflage oder Fortführung der Projekte hofft.  

Pressekontakt:

Mareike Imholt

mareike.imholtoffenbachde

069-8065 4331

Jugendbildungswerk (5. Stock)

Berliner Straße 77

63065 Offenbach

Erläuterungen und Hinweise