Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Offenbacher Buch/ Schriftmuseum auf internationalem Parkett. Jahrestagung der Vereinigung Europäischer Druckmuseen AEPM

27.05.2022

Die AEPM - Vereinigung der Europäischen Druckmuseen vereint unterschiedliche mit Druckgeschichte befasste Organisationen und Personen. Sie eint das gemeinsame Ziel, Druckkunst und die grafische Kunst zu bewahren, vermitteln und zu interpretieren. Nachdem das Klingspor Museum, das Haus der Stadtgeschichte sowie die Druckwerkstatt im Bernardbau im vergangenen Jahr zur Fachkonferenz im online-Format geladen hatten, trafen sich rund 60 Mitglieder Anfang Mai auf Einladung des Atelier Museé Imprimerie im französischen Malherbes. Das Atelier Museé Imprimerie ist eines der maschinenreichsten und vielfältigsten Druckmuseen Europas, in Fachvorträgen und Diskussionen wurde dort unter anderem die Bedeutung von Druckmuseen heute erörtert: Die infrastrukturelle und thematische Bandbreite zwischen großen, öffentlichen Häusern und kleinen Privatinitiativen hierbei ist beachtlich, aber an die Zukunft des Druckens in originalgrafischen Techniken im öffentlichen Raum wird überall geglaubt.

Vorträge gab es auch von Stefan Soltek, Präsident der AEPM, und der Leiterin des Klingspor Museums, Dorothee Ader. Sie berichtete über ihre Perspektiven, das Museum noch stärker an die Breite der Gesellschaft zu führen. Dazu gehöre, so Ader, zuzuhören, was die Menschen von Museum erwarten und im Dialog das Interesse an kreativen, aktiven Begegnungen mit der Sammlung zu forcieren. Beide Vorträge sind ab sofort auf der Homepage der AEPM (aepm.eu) verfügbar.

Das Klingspor Museum und das Haus der Stadtgeschichte werden ihre Mitgliedschaft in der AEPM weiterhin aktiv ausüben und „freuen sich, ihr Publikum an die einschlägigen Orte des Druckens, quer über Europa verteilt, weiter mitzunehmen.“

Bildinformation:

Die Leiterin des Klingspor Museums, Dorothee Ader, während ihres Vortrags. Foto: Stefan Soltek 

Erläuterungen und Hinweise