Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Prickelnde Schaumweinverkostung in der Wetter- und Klima-Werkstatt

07.11.2022

Für Donnerstag, 10. November, laden das Amt für Kulturmanagement und der Deutsche Wetterdienst um 19 Uhr zum kleinen Salon der Weinkultur ein. Bei „Wein – Klima – Taste“ prickelt es dieses Mal in der Wetter- und Klimawerkstatt in der Frankfurter Straße 39: In diesem moderierten Tasting dreht sich alles um den Schaumwein. Schaumwein ist ein ziemlich allgemein verwendeter Begriff für sprudelnde Weine aller Herstellungsmethoden. Hinter einer Flasche Sekt kann sich jedoch eine ziemliche Bandbreite an Qualitäten verbergen. „Wein – Klima – Taste“ serviert dem Publikum deshalb neben einigen Gläsern des wunderbaren Getränks wichtige Infos darüber, wie hochwertiger Spitzen-Sekt produziert und mit nachhaltigen Methoden an- und ausgebaut werden kann.

Drei besondere Gäste finden sich zur „Bubbles“-Ausgabe von Wein-Klima-Taste ein: Michael Andres von der Sektmanufaktur Andres & Mugler aus der Pfalz mit perlendem Brut und Wein aus ihrem Sortiment, sowie das Weingut „2naturkinder“ aus Franken, die ihre einzigartigen Pet-Nats mitbringen. Was genau diese Pet-Nats sind, über die die Weinwelt spricht, und wie Champagner- und Sektbereitung durch traditionelle Flaschengärung eigentlich funktioniert, erklären die Winzer in spannenden Tischgesprächen. Andres & Mugler, die bereits seit den 1980er Jahren zu den besten deutschen Sektproduzenten gehören, legen besonderen Wert auf Biodynamie: Sie verzichten in allen Weinlagen auf chemisch-synthetische Mittel, stärken ihre Reben mit Präparaten und Tees und richten viele Arbeiten nach den Mondphasen aus. So entsteht ein biodynamischer Anbau mit Weinbergen, die nach einem natürlichen Rhythmus, in wunderbarer Balance funktionieren. Gemeinsam mit Michael Völker von 2naturkinder eröffnet sich im entspannten Dialog, weshalb Ökosysteme mit hoher biologischer Vielfalt und eine ganzheitliche Anbauweise die Weine verändern, und weshalb diese wunderbare Pflanze – die Weinrebe –, aus der sich das köstlichste Getränk überhaupt machen lässt, so fragil und abhängig vom Klimawandel ist. Andreas Brömser, Agrarmeteorologe des DWD und spezialisiert auf Wettervorhersagen für Landwirtschaft, bereichert „Wein – Klima – Taste“ mit einem Vortrag über steigende Temperaturen, Trockenphasen, Starkregen und die daraus resultierenden Herausforderungen für den Weinanbau.

„Wein – Klima – Taste“ findet am 10. November um 19 Uhr zum dritten Mal in der Wetter- und Klimawerkstatt statt. In der Veranstaltungsreihe werden unterschiedliche naturbelassene Weine gemeinsam mit Winzerinnen und Winzern, Weinkennerinnen und Weinkennern und Agrarmeteorologinnen und -meterologen vorgestellt. Parallel zu diesen werden in lockerer Runde Themen wie Klimawandel und Biodynamie diskutiert – wobei der Weingenuss selbstverständlich im Mittelpunkt steht.

Der Beitrag für die Weinprobe beträgt 15 Euro, eine verbindliche Anmeldung unter anmeldung.kulturoffenbachde mit Angabe des Vor- und Nachnamens und der Telefonnummer ist erforderlich.

Wetter- und Klima-Werkstatt Offenbach

Die Wetter- und Klima-Werkstatt ist ein Projekt des Deutschen Wetterdiensts (DWD) und der Stadt Offenbach am Main. Sie wurde initiiert vom Präsidenten des DWD, Prof. Dr. Gerhard Adrian und dem Oberbürgermeister der Stadt Offenbach Dr. Felix Schwenke. Die Werkstatt wird umgesetzt vom DWD und den städtischen Ämtern für Kulturmanagement und Wirtschaftsförderung.

Öffnungszeiten der Wetter- und Klima-Werkstatt
Dienstag - Freitag: 14-19 Uhr
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag und Montag: Für Gruppen auf Anfrage

Anfahrt: Klimaneutral mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle „Marktplatz“). Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Aktuelle Informationen zu Themenmonaten, Veranstaltungen, Workshops und Vorträgen rund um Wetter und Klima gibt es im Internet unter www.wetterwerkstatt.de  und bei www.instagram.com/wetterwerkstatt .

Hinweise an die Redaktion

Ihre Ansprechpartnerin im Kulturmanagement der Stadt Offenbach ist Britt Baumann, Projektleiterin Wetter- und Klimawerkstatt, Telefon: 069 8065 2798; E-Mail: britt.baumannoffenbachde

Erläuterungen und Hinweise