Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Auch in Corona-Zeiten bedient das Ausländeramt täglich eine hohe Anzahl an Kundinnen und Kunden

18.11.2022

Das Offenbacher Ausländeramt im Rathaus gehört neben dem Bürgerbüro zu den am stärksten frequentierten Ämtern der Stadtverwaltung. Daran hat auch die Corona-Pandemie wenig geändert, wie die Statistik des Amtes zum Stichtag 31. Dezember 2021 aufweist.

2021 bedienten die 25 Beschäftigten des Ausländeramtes rund 17.000 Termine und kümmerten sich dabei um die Anliegen von insgesamt etwa 40.000 Kundinnen und Kunden. So wurden 8.000 elektronische Aufenthaltstitel, Duldungen und Aufenthaltsgestattungen, sowie 3.100 Fiktionsbescheinigungen ausgestellt und in der Sachbearbeitung rund 140.000 Vorgänge bearbeitet – ein Großteil hiervon digital. Vor der Pandemie (2019) bearbeiteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa 85.000 nichtöffentliche Vorgänge. Hier fand aufgrund der Pandemie und der Digitalisierung eine Verlagerung statt.

Weiterhin war das Amt an rund 400 Einreiseverfahren ausländischer Staatsangehöriger beteiligt, es wurden über 1.000 Berechtigungen und etwa 500 Verpflichtungen zur Teilnahme an einem Integrationskurs, sowie 350 Verpflichtungserklärungen ausgestellt.

„Diese Zahlen unterstreichen die Bedeutung des Ausländeramts in Offenbach und die hohe Leistungsbereitschaft meiner Beschäftigten, insbesondere auch in besonderen Zeiten wie der Corona-Pandemie“, so Clemens Mickler, Leiter des Ausländeramtes.

Stadtkämmerer Martin Wilhelm weiß als zuständiger Dezernent des Ausländeramtes, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern während der Pandemie vor besonderen Herausforderungen standen und mit großem Engagement weiter für die Kundinnen und Kunden im Einsatz waren: „In der neuen Situation musste das Team so schnell wie möglich andere Wege finden, die vielen Anfragen und Anliegen der Kundinnen und Kunden zu bedienen. Gemeinsam wurden Lösungen gefunden, die auch über die Pandemie hinaus das Amt und die Arbeitsabläufe weiterentwickeln. Ich freue mich, dass die Zahlen die erfolgreiche Arbeit des Amtes widerspiegeln.“

Durch die Umstellung in sämtlichen Bereichen des Ausländeramtes im Juni 2020 auf die ausschließliche Vorsprache nach zuvor erfolgter Terminvergabe gehören seitdem auch längere Wartezeiten bei bestimmten Dienstleistungen der Vergangenheit an. Es wird dennoch um Verständnis gebeten, dass aufgrund der Vielzahl der zu bearbeitenden Dienstleistungen eine Rückmeldung an die anfragenden Personen, mitunter auch für eine Terminvergabe, etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

Terminvereinbarungen sind über das Kontaktformular des Ausländeramtes (https://www.offenbach.de/buerger_innen/buerger-service/online-dienstleistungen/kontaktformular-auslaenderamt.php) möglich.

Seit Anfang April 2022 befindet sich das Ausländeramt im Rathaus. Der Eingang befindet sich direkt am Spielplatz Herrnstraße / Ecke Berliner Straße.

 

Erläuterungen und Hinweise