Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Weitere Sonder-Impfaktionen im November

14.11.2022

Die Stadt Offenbach informiert über die Sonder-Impfaktionen bis Ende November. Das mobile Impfteam baut seine Stationen auf im Stadtteilbüro Bieber-Waldhof an der Ottersfuhrstraße 23, am 16., 23. und 30. November von jeweils 12 bis 19 Uhr, sowie im Stadtteilbüro Lauterborn am 18. und 25. November von 10 bis 16 Uhr. An den Wochenmarkttagen auf dem Wilhelmsplatz jeweils dienstags, freitags und samstags von 7 bis 14 Uhr. Auf dem Märktchen im Stadtteil Nordend am Goetheplatz am 17. und 24. November von jeweils 15 bis 20 Uhr. Zudem ist das mobile Impfteam am 16., 23. und 30. November bei der Tafel Offenbach in der Neusalzerstraße 77 von 9.30 bis 13.30 Uhr vor Ort.

An den Impfaktionen können Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person teilnehmen. Kinder von fünf bis zwölf Jahren können in der Impfstation der Stadt Offenbach, Herrnstraße 61 (Bernardbau), mit Biontech-Junior geimpft werden. Bei den Sonderimpfaktionen wie auch in der Impfstation sind alle bisher in Deutschland zugelassenen Impfstoffe verfügbar. Dazu zählen auch die neu entwickelten zweifach wirksamen Impfstoffe auf Basis der Strukturen verschiedener Varianten von Sars-CoV-2 (auch Omikron). Vor Ort vorrätig sind: Biontech, Biontech BA.1, Biontech BA.4/5, Moderna, Moderna BA.1 0/O, Valneva und Novavax.

Mit dem Herbst ändern sich zudem die Kriterien für den Impfstatus. Für den Status „vollständig geimpft“ werden seit dem 1. Oktober 2022 drei Impfungen benötigt oder zwei Impfungen und ein Nachweis einer überstandenen Infektion. Dies kann vor der ersten Impfung mit einem positiven Antikörpertest erfolgen oder nach der ersten Impfung mit einer durch PCR-Test nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2.

Weitere Informationen:

www.offenbach.de/impfen

Erläuterungen und Hinweise