Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Bürgermeisterin Sabine Groß setzt sich im Hessischen Städtetag für den Ausbau des ÖPNV und ein günstiges Nahverkehrsticket ein

13.09.2022

Das 9-Euro-Ticket war ein großer Erfolg. Auf Initiative von Offenbachs Bürgermeisterin Sabine Groß hat sich der Klimaausschuss des Hessischen Städtetages für eine Folgelösung ausgesprochen. Mit Bezug auf Offenbach sagt sie: „Die Nutzung des ÖPNV über ein bundesweites günstiges Flatrate-Ticket war ein Riesenerfolg. Der Preis und auch die bundesweite Gültigkeit und damit tarifgrenzendübergreifende Gültigkeit waren die Erfolgsfaktoren dafür. Damit mehr Menschen auf Öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, ist eine Folgelösung für das 9-Euro-Ticket daher ein sehr wichtiger Ansatz. Zugleich muss aber auch das Angebot weiter ausgebaut werden und vor allem finanziert werden. Investitionen dafür stellen auch eine lohnende Investition in unser Klima und damit unsere Zukunft dar.“ Vorschläge zur Finanzierung liegen von verschiedenen Akteuren auf dem Tisch.

Bürgermeisterin Sabine Groß, die zugleich den Vorsitz des Klimaausschusses im Hessischen Städtetag innehat, ist es wichtig, dass das Land nicht Mittel zu Lasten der aktuell zur Verhandlung stehenden Finanzierungsvereinbarung mit den Verkehrsverbünden umschichtet oder auf Mittel aus dem Kommunalen Finanzausgleich oder Regionalisierungsmittel zugreift. Sie betonte anlässlich der jüngsten Sitzung des Klimaausschusses: „Aktuell bietet das Land immer noch zu wenig, um den kommenden Herausforderungen im ÖPNV gerecht zu werden. Wichtig ist, dass die Kommunen durch ein weiteres Flatrate-Ticket finanziell nicht weiter belastet werden dürfen. Sonst wird das Ziel einer Verbesserung des ÖPNV konterkariert. Der finanzielle Ausfall durch den Wegfall der Fahrgeldeinnahmen muss ausgeglichen werden und entsprechend der auf uns zukommenden Kostensteigerungen dynamisiert werden“.

Erläuterungen und Hinweise