Sprungmarken
Suche
Suche

Für das Jugendamt suchen wir im Rahmen eines Ausbildungs- und Qualifizierungsprojektes befristet bis zunächst 31.12.2021 zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Lern- und Ausbildungsbegleiterin/-begleiter (m/w/d)
TVöD 9b

für das Sachgebiet Übergangsmanagement Schule-Beruf in der Abteilung Kinder-, Jugendarbeit und Beratung.

Corona bedingt bauten viele jungen Menschen im Übergang von der Schule in den Beruf im letzten Schuljahr große Wissensdefizite auf bzw. gaben die Suche nach einem Ausbildungsplatz zu früh auf. Dadurch stieg die Zahl der unversorgten Jugendlichen in der Stadt Offenbach. Zielsetzung des Ausbildungs- und Qualifizierungsprojektes ist es, diese Jugendlichen im Übergang in die Ausbildung gezielt zu unterstützen. 

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung der Lernangebote des Übergangsmanagements Schule-Beruf incl. Überprüfung der Wirksamkeit des Angebots;
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und der Einführung von digitalen Lernangeboten;
  • Organisation und Durchführung der Bewerbungs-AG incl. Überprüfung der Wirksamkeit des Angebots;
  • Beratung von jungen Menschen zur Wahl des passenden Ausbildungsberufs sowie Durchführung von Orientierungscentern;
  • Unterstützung bei der Recherche nach freien Ausbildungsstellen, Erstellung von Bewerbungsunterlagen (Mappe mit Anschreiben, CV und Zeugnissen) sowie der Vorbereitung auf Einstellungstests und Vorstellungsgespräche;
  • Steuerung und Einsatzplanung von Honorarkräften und Erstellung von Inhalten für den Internetauftritt.

Anforderungen:

  • Fach(hoch)schulabschluss in Pädagogik bzw. Wirtschaftswissenschaften (Fachrichtung Personal) oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung mit Berufserfahrung idealerweise im Aufgabengebiet Übergang Schule-Beruf bzw. in der dualen Ausbildung, der Personalentwicklung oder dem Training;
  • Sehr gute Erfahrungen in der Lernunterstützung (Schulung/Nachhilfe) von Jugendlichen, im Bewerbungsprozess um eine Ausbildungsstelle und in der Anwendung von online-Bewerbungstools;
  • Erfahrungen in der Konzeption, Organisation und Durchführung von Orientierungscentern;
  • Kenntnisse des regionalen Ausbildungsmarktes und der Unternehmenslandschaft in der Region sind von Vorteil;
  • Gute Kenntnisse der Office Programme sowie Content Managementsysteme.

Wir bieten:

  • Mitarbeit in innovativen Projekten und Beteiligung an deren konzeptionellen Weiterentwicklung;
  • Gestaltungsspielräume und Entfaltungsmöglichkeiten in der Projektmitarbeit;
  • Einbindung in ein erfahrenes Team und in erprobte Kooperationsstrukturen;
  • Fort- und Weiterbildungen.

Die Stadt Offenbach stellt ihren Bediensteten betriebliche Kitaplätze zur Verfügung und unterstützt diese auch gerne bei der Wohnungssuche.

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass Sie uns vor Beginn der Tätigkeit entweder eine Impf-dokumentation oder ein ärztliches Zeugnis darüber vorlegen müssen, dass bei Ihnen ein ausreichender Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern besteht.

Telefonische Auskünfte erteilt Frau Dr. Kümbel unter Tel. 069/8065-4371.

Wir verweisen auf die Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Bewerbungsverfahren. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus & Service / Stellenangebote.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie die üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) bis 30.10.2020 an:

Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Personalamt   -Kennziffer 20129-
63061 Offenbach

Wenn Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Anschrift versehenen Umschlag bei. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen nach sechs Monaten vernichtet.