Sprungmarken
Suche
Suche

Beratung im Sozialen Dienst
© Stadt Offenbach / Sam Achilles
Für das Jugendamt suchen wir zum nächstmöglichen Termin im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf (§ 14 Hessisches Gleichberechtigungsgesetz HGlG) befristet bis 31.12.2022 eine/einen

Sozialarbeiterin/-arbeiter B.A. bzw. Sozialpädagogin/-pädagogen B.A. (m/w/d)
mit staatlicher Anerkennung
TVöD S 14
wöchentliche Arbeitszeit: 30 Stunden(76,92 %)

für den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) der Abteilung Soziale Dienste.

Der ASD ist organisatorisch in 3 Bezirksteams aufgeteilt, in denen zwischen 8 und 9 Fachkräfte gemeinsam für die Erledigung der anfallenden Tätigkeiten verantwortlich sind. Die Aufgaben umfassen folgende Bereiche:

  • Wahrnehmung von Aufgaben gemäß der §§ 8 a und 42 SGB VIII;
  • Beratung in allgemeinen Fragen der Erziehung sowie in Fragen von Partnerschaft, Trennung, Scheidung, elterlicher Sorge und Umgang; - Durchführung von Begleitetem Umgang;
  • Beratung, Diagnostik und Planung in Bezug auf Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfen für seelisch behinderte junge Menschen und Hilfen für junge Volljährige;
  • Mitwirkung im Verfahren vor dem Familiengericht;

Erwartet werden Beratungskompetenz, Flexibilität, gute Kenntnisse in den Grundlagen der Jugendhilfe, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Fortbildung sowie Interesse an der Fortentwicklung qualitativer Standards. Die Teilnahme an Fallsupervisionen ist verpflichtend.

Die Stelle ist im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf (§ 14 Hessisches Gleichberechtigungsgesetz HGlG) bis zum 31.12.2022 befristet und als Teilzeitstelle mit 23,5 Wochenstunden vorgesehen. Wir bieten Ihnen eine interessante, anspruchsvolle Tätigkeit in einer zukunftsorientierten Stadtverwaltung an einem modernen Arbeitsplatz, außerdem eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr einschließlich eines günstigen Jobtickets (Gültigkeit für das gesamte RMV-Gebiet einschließlich Mitnahmeregelung) und eine flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung.

Die Stadt Offenbach stellt ihren Bediensteten betriebliche Kitaplätze zur Verfügung und unterstützt diese auch gerne bei der Wohnungssuche.

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Telefonische Auskünfte erteilt Frau Kalkowsky unter Tel. 069/8065-2773.

Wir verweisen auf die Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Bewerbungsverfahren. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus & Service / Stellenangebote.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie die üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) bis 10.07.2020 an:

Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Personalamt -Kennziffer 2057-
63061 Offenbach

Wenn Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Anschrift versehenen Umschlag bei. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen nach sechs Monaten vernichtet.