Sprungmarken
Suche
Suche

Für das Stadtgesundheitsamt, Abteilung ärztliche Dienstleistungen suchen wir zum 01.01.2021 eine / einen

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)
für das Servicebüro amtsärztliche Untersuchungen / Arbeitsmedizin
TVöD 8

Das Stadtgesundheitsamt ist ein Teil der Stadtverwaltung mit rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den vier Abteilungen ärztliche Dienstleistungen, Fachberatung psychosoziale Gesundheit, Hygiene und Infektionsschutz sowie der Verwaltung tätig sind. Das Aufgabengebiet basiert auf den gesetzlichen Vorgaben des Arbeitssicherheitsgesetzes und des Hessischen Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (HGöGD).

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Vorbereitung und Durchführung von Einzel- und Gruppenbelehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz
  • Vorbereitung und Abwicklung der amtsärztlichen / arbeitsmedizinischen Untersuchungen und Begutachtungen
  • Koordinierung der Termine
  • Administrative Tätigkeiten, wie Ausstellung von Zeugnissen und Bescheinigungen
  • Überwachung und Kontrolle von Befunden
  • Beantwortung und Beratung der schriftlichen und telefonischen Anfragen
  • Ermittlung und Berechnung der Untersuchungs- / Beratungsgebühren
  • Kassieren der Gebühren und Kassenabrechnung
  • Protokollführung, z. B. in Abteilungsbesprechungen und in diversen Fachgremien

Wir erwarten:

  • Berufsausbildung als Medizinische/r Fachangestellte/r oder als Verwaltungsfachangestellte/r
  • Wünschenswert und von Vorteil sind Vorkenntnisse im medizinischen Bereich des öffentlichen Gesundheitsdienstes und der Arbeitsmedizin
  • Gute Kenntnisse in den Office-Anwendungen, wünschenswert sind Kenntnisse der speziellen Gesundheitsamts-Software OctoWare TN
  • Erfahrung, Sicherheit im Umgang mit Kundinnen und Kunden, Serviceorientierung
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten

Wir bieten:

  • Eine qualifizierte Einarbeitung
  • Umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Einen Krabbelgruppen– oder Kitaplatz
  • Ein sehr günstiges RMV-weites Jobticket mit Mitnahmeregelung
  • Attraktive Arbeitszeiten

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch teilbar ist.

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass Sie uns vor Beginn der Tätigkeit entweder eine Impf-dokumentation oder ein ärztliches Zeugnis darüber vorlegen müssen, dass bei Ihnen ein ausreichender Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern besteht.

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Bornhofen unter Tel. 069/8065-3226.

Wir verweisen auf die Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Bewerbungsverfahren. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus & Service / Stellenangebote.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie die üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) bis 14.08.2020 an:

Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Personalamt   -Kennziffer 2095-
63061 Offenbach

Wenn Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Anschrift versehenen Umschlag bei. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen nach sechs Monaten vernichtet.