Sprungmarken
Suche
Suche

Ab sofort suchen wir für den Eigenbetrieb „Kindertagesstätten Offenbach“ in Vollzeit (39 Std./Woche)

eine Stellvertretende Kita-Leitung (m/w/d) – TVöD S 16
Erich-Ollenhauer-Straße (Kita 10) mit insges. 160 Plätzen
Kennziffer 359

eine Stellvertretende Kita-Leitung (m/w/d) – TVöD S 13
Goethestraße (Kita 15) mit insges. 80 Plätzen
Kennziffer 360

eine Stellvertretende Kita-Leitung (m/w/d) – TVöD S 15
Marienstraße (Kita 17) mit insges. 100 Plätzen
Kennziffer 361

Der „Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach“ betreibt derzeit 29 Einrichtungen für alle Altersgruppen und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter*innen.

Die Vielfalt von Lebenslagen der Kinder und deren Familien prägt das Miteinander der Stadt Offenbach mit 140.000 Einwohner*innen. Sie spiegeln das bunte Leben und Arbeiten in unseren Kindertageseinrichtungen wieder; unsere Mitarbeiterschaft arbeitet engagiert und professionell an unterschiedlichen Standorten.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Dienst- und Fachaufsicht in Abstimmung und Vertretung der Leitung
  • Unterstützung der konzeptionellen Weiterentwicklung der Einrichtung auf Grundlage der Leitlinien des Trägers und der gesetzlichen Vorgaben des SGB VIII
  • Verantwortliche Steuerung von pädagogischen und betriebswirtschaftlichen Prozessen
  • Aufbau von tragfähigen Kooperationsbeziehungen mit den Kindern und Familien in der Einrichtung
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Projekten zur spezifischen Förderung frühkindlicher Bildungsprozesse

Anforderungen:

  • Abschluss als Erzieher*in mit mehrjähriger Leitungserfahrung oder nachgewiesener Zusatzqualifikation im Bereich Führungsmanagement/ Nachwuchsförderung für Leitungskräfte
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern
  • Teamfähigkeit und Beratungskompetenz
  • Konzeptionelles Denken
  • Konfliktfähigkeit
  • Pro-Aktives Handeln und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Interkulturelle Kompetenz sowie generelle Erfahrungen mit Diversity-Ansätzen

Wir bieten:

  • Anteilige Freistellung vom Gruppendienst (ab 80 Kinder 25%; ab 100 Kinder 50%)
  • Platz für Innovation und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Weiterqualifizierungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungen, Fachberatung und Supervision
  • Jobticket für den gesamten RMV Bereich, inkl. Mitnahmeregelungen
  • Engagierte Kolleg*innen und innovativer Träger
  • Gesundheitsförderung

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz und führen eine Unternehmenskultur, die von Wertschätzung und Zusammenhalt geprägt ist.

Bewerber*innen mit interkultureller oder internationaler Biographie sehen wir als Bereicherung und fordern wir gerne auf, sich zu bewerben.

Es handelt sich jeweils um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch teilbar ist. Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 68 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass Sie uns vor Beginn der Tätigkeit entweder eine Impf-dokumentation oder ein ärztliches Zeugnis darüber vorlegen müssen, dass bei Ihnen ein ausreichender Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern besteht.

Wir verweisen auf die Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 Datenschutz­grundverordnung (DSGVO) im Bewerbungsverfahren. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus & Service / Stellenangebote.

Interessierte richten ihre Bewerbung unter Angabe der (jeweiligen) Kennziffer an das Personalamt, Abteilung 3 (Amt 11.3), 63061 Offenbach. Gerne können Sie uns Ihre Bewerbung auch an andreas.neumannoffenbachde per Mail übermitteln. Bitte beachten Sie dabei, dass wir Anlagen ausschließlich als PDF oder im Format .docx annehmen können.

Bewerbungsschluss: 12.07.2020

Telefonische Auskünfte erteilt: Annette Gork, Tel. 069/8065-2116

Besuchen Sie gern unsere Website: www.offenbach.de/eko

Wir erwarten vollständige Bewerbungsunterlagen und bitten um Kennzeichnung, auf welche Stelle sich die Bewerbung bezieht.

Wenn Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Anschrift versehenen Umschlag bei. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen nach sechs Monaten vernichtet.