Sprungmarken
Suche
Suche

Für das Ordnungsamt suchen wir zum nächstmöglichen Termin mehrere

Mitarbeiter*innen für die Verkehrsüberwachung (m/w/d)

Bei der Tätigkeit handelt es sich um eine Außendiensttätigkeit, die grundsätzlich bei jedem Wetter stattfindet. Die Arbeitszeit, welche auch Dienste an Wochenenden, Feiertagen und in Abendstunden beinhaltet, wird durch einen Dienstplan vorgegeben.

Ihre Aufgaben sind:

  • Erteilen von Verwarnungen mit Verwarngeld bei festgestellten Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung
  • Verkehrsregelungsmaßnahmen
  • Erstellen schriftlicher Stellungnahmen bei Einsprüchen gegen Verwarnungen 
  • Zeug*innenfunktion bei Gericht
  • Unterstützung der Stadtpolizei bei besonderen Lagen Die Erfassung der Ordnungswidrigkeiten erfolgen mittels eines elektronischen Datenerfassungsgerätes.

Sie bringen mit:

  • Führerschein Klasse B
  • Gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit (langes Laufen und Stehen)
  • Berufserfahrung im Servicebereich
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Umgangsformen und verbindliches Auftreten
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung
  • Gute Ortskenntnisse in Offenbach/Main sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen: 

  • Den Erwerb von Qualifikationen durch die Teilnahme an dem Hilfspolizeigrundlehrgang an einem hessischen Verwaltungsseminar sowie dem Lehrgang Zeichen und Weisungen
  • Umfassende Einarbeitung sowie umfangreiche Fort- und Weiterbildungen
  • Geregelte Arbeitszeiten nach Jahresdienst-/schichtplan
  • Ein Gehalt ab 2.636,00 EUR monatlich (mit Stufenentwicklung) bzw. Bezahlung nach Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrags des Öffentlichen Dienstes sowie Zeitzuschläge
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vollzeitstellen, die grundsätzlich auch teilbar sind
  • Ein kostenloses Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Einen Platz für Ihr/e Kind/er in einer der städtischen Kindertagesstätten
  • Im Bedarfsfall Psychosomatische Unterstützung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihr Kontakt zu uns:

Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Becker unter Tel. 069/8065-2868.

Wir verweisen auf die Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Bewerbungsverfahren. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus & Service / Stellenangebote.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.06.2021auf unserem Bewerbungsportal.