Sprungmarken
Suche
Suche

Zwei Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros mit Pässen und Briefumschlag
Elisa Plantone und Sophia Dauselt starten den Postversand. © Stadt Offenbach

Fertige Pässe und Ausweise müssen in normalen Zeiten persönlich im Bürgerbüro abgeholt werden. Gerade jetzt gilt aber: #wirbleibenzuhause. Deshalb beginnt das Bürgerbüro heute damit, abholbereite Dokumente mit der Post zu versenden. „Wir starten mit den aktuellen Lieferungen der Bundesdruckerei und arbeiten uns dann schrittweise durch die Schränke“, berichtet Adeline Krammig, Sachgebietsleiterin im Bürgerbüro. Rund 1.300 Dokumente mit Antragsdatum 2020 warten auf den Versand und nochmal rund 1.000, die bereits 2019 bestellt und geliefert wurden. Es dauert also seine Zeit, bis alle zur Post gegeben und dann auch zugestellt sind.

„Wir wollen insbesondere älteren Menschen den Weg zu uns ersparen“ sagt Krammig. Sie organisiert und koordiniert die mit dem Hessischen Innenministerium abgesprochene Versandaktion. Abgelaufene alte Dokumente können mit einem vorformulierten Begleitschreiben in einem beiliegenden Briefumschlag entweder gleich mit der Post geschickt oder nach Ende der aktuell geltenden Beschränkungen im Bürgerbüro abgegeben werden.

1. April 2020

Zwei Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros mit Pässen und Briefumschlag Stadt Offenbach
1 / 1