Sprungmarken
Suche
Suche

Der Verzicht eines Ausbaus, also eine Null-Option, wie die Offenbacher Umweltdezernentin Ingid Borretty es nennt, steht nicht mehr zur Debatte
Als einen Affront sondersgleichen bezeichnet die Offenbacher Umweltdezernentin Ingrid Borretty die jüngsten Aussagen von Jörg-Uwe Hahn, dem Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag. Hahn hatte am Mittwoch im Landesparlament geäußert, dass es im Mediationsverfahren lediglich noch um die Frage ginge, in welcher Form der Flughafen ausgebaut wird. Eine Null-Option, also der gänzliche Verzicht auf einen Ausbau, stünde nicht mehr zur Debatte. Ingrid Borretty, als Vertreterin der Stadt Offenbach Mitglied der Mediationsrunde, verurteilt diese Aussage aufs schärfste: "Diese Äußerungen eines maßgeblichen Mitgliedes einer Regierungskoalition konterkarieren die engagierte Arbeit der Mediatoren und aller Mitglieder der Mediationsrunde. Überdies entbehren sie jeglicher Grundlage." Nach wie vor, so Borretty, würde im Rahmen des Mediationsverfahren auch die Variante des "Nicht-Ausbaus" geprüft.