Sprungmarken
Suche
Suche

Geld
© C-PROMO.de / photocase.de
Die Stadt Offenbach verzeichnet im laufenden Jahr 2018 einen erheblichen Anstieg der Gewerbesteuerzahlungen. Zum Stichtag 30. September 2018 weist das städtische Konto insgesamt Einzahlungen in Höhe von 80,5 Millionen Euro auf. Auf Grundlage der Prognoseberechnung geht die Stadt Offenbach aktuell von Gesamteinnahmen im Jahr 2018 in Höhe von 88 Millionen Euro aus. Der im Dezember 2017 beschlossene Haushaltsplan 2018 sah ursprünglich Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 70 Millionen Euro vor.
Bürgermeister und Stadtkämmerer Peter Freier: „Die Gewerbesteuerzahlungen erfolgen auf breiter Front quer über alle Branchen. Die Stadt Offenbach profitiert damit von der insgesamt sehr guten konjunkturellen Lage. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung. Die deutlich höheren Gewerbesteuereinnahmen tragen erheblich mit dazu bei, dass das Jahresdefizit 2018 deutlich geringer als ursprünglich geplant ausfallen wird. Statt minus 21,6 Millionen Euro gehen wir nunmehr von minus 7,1 Millionen Euro aus. Betrachtet man die Entwicklung der vergangenen Jahre, dann zeigt sich, dass die finanzielle Konsolidierung der Stadt weiterhin erfolgreich verläuft.

Allerdings ändert das vermutlich zu erwartende Gesamtergebnis der Gewerbesteuer 2018 nichts an der grundlegenden Tatsache, dass das Fundament der gewerbesteuerzahlenden Unternehmen in unserer Stadt nach wie vor zu schmal ist. Welche Folgen das haben kann, hat sich ja erst im vergangenen Jahr gezeigt, als statt der geplanten 72 Millionen Euro Gewerbesteuereinnahmen nur knapp 60 Millionen Euro eingingen. Um für die dauerhafte Finanzierung einer Großstadt wie Offenbach ein stetiges Niveau zu erreichen, bedarf es dringend weiterer zahlungskräftiger Unternehmen. Dieses Ziel verfolgt der Magistrat mit allem Nachdruck.“

Offenbach am Main, 24. Oktober 2018