Sprungmarken
Suche
Suche

Foto Vorstellung Haushaltsbroschüre
Ausbildungsleiter Manfred Keller, Inspektoranwärterin Annika Gotta, Stadtkämmerer Dr. Felix Schwenke und Markus Riedl, kommissarisch stellvertretender Leiter der Kämmerei © Stadt Offenbach am Main

„Was macht die Stadt eigentlich mit unserem Geld und wer entscheidet, wieviel wofür ausgegeben wird?“ Die Frage hat sich schon jeder Bürger gestellt, ist sich Kämmerer Dr. Felix Schwenke sicher. Aber wer möchte sich schon durch den mehr als hundert Seiten umfassenden Bericht arbeiten, den die Kämmerei einmal im Jahr vorstellt. Dachte sich auch Inspektoranwärterin Annika Gotta, überzeugte Ausbildungsleiter und Kämmerer und stellte gemeinsam mit Markus Riedl, kommissarisch stellvertretender Leiter der Kämmerei, den „Haushalt Offenbach“ in einer 27 Seiten umfassenden Broschüre kompakt und leicht verständlich zusammen.

„Damit hat sie schon jetzt eine wichtige Kernkompetenz erworben“, meint Ausbildungsleiter Manfred Keller, „nämlich die, komplexe Themen für den Bürger verständlich herunter zu brechen.“ Die 19-jährige gehört zu aktuell 19 Auszubildenden in der Stadtverwaltung und lernt auf dem Weg zum Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung während ihres Studiums die unterschiedlichen Ämter kennen. In einem dualen System wechseln dabei alle drei Monate Praxis- mit Theorieschwerpunkten. Nach ihrer Zeit in der Kämmerei drückt sie dann wieder die Schulbank auf der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Mühlheim, bevor sie wieder drei Monate im nächsten Amt absolviert. Durch diese enge Verzahnung ist eine umfassende Ausbildung möglich, zudem lernen die Studenten bereits während des Studiums die Praxis kennen. Neben der Ausbildung zum Inspektoranwärter bildet die Stadt Offenbach auch zum Verwaltungsangestellten und zum Fachinformatiker aus.