Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach ist bekannt für seine Integrationsarbeit. Dazu zählt auch die gemeinsame Arbeit unter anderem mit den Moscheen im Integrationsbeirat und mit dem Runden Tisch Islam. Deshalb findet die angekündigte Kundgebung einer rechtspopulistischen Partei gegen Moscheen in Offenbach keinerlei Verständnis im Offenbacher Magistrat. "Wir wünschen hier keine importierte Debatte als Teil der Deutschlandtournee einer Partei auf Stimmenfang. Wenn hier eine Moschee zum Thema wird, diskutieren wir das vor Ort selbst", sind sich Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, Bürgermeister Peter Freier, Stadträtin Sabine Gross und Stadtrat Paul-Gerhard Weiss einig. Sie stellten zugleich klar, dass in Offenbach das Grundgesetz gelte und die Scharia keinen Platz habe. „Wer etwas anderes behauptet, lügt und tut das nur mit dem Ziel, die Gesellschaft für eigene Zwecke zu spalten", betonen Schwenke, Freier, Groß und Weiss für den Magistrat. Wie in jeder Stadt gebe es auch in Offenbach selbstverständlich Licht und Schatten. Aber das gute Zusammenleben ganz unterschiedlicher Kulturen habe in Offenbach Tradition. „Das lassen wir nicht von außen torpedieren“.

22. Oktober 2019