Sprungmarken
Suche
Suche

Gemeinsam backen und Plätzchen auf dem Weihnachtsmarkt gegen Spenden für einen guten Zweck zu verteilen, ist für die Kinderfraktion des Kinder- und Jugendparlaments (KJP) schon eine kleine Tradition. Auf den Spendenzweck hatten sich die Delegierten Anfang des Jahres noch geeinigt, die Übergabe musste dann wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden. Jetzt war es endlich soweit und die Kinderfraktion überreichte den Erlös aus dem letzten Jahr an den Tierschutzverein Offenbach und das Freiwilligenzentrum Offenbach.
KJP
(v.l.n.r. Silke Brost (Tierpflegerin), Serafeia Mpekiari, Helena Bellou, Alice Haggart und Kerem Sümengen (KJP) Foto: Sandra Sorgenfrei © Stadt Offenbach

„Wir möchten mit unserer Spende den Tierschutzverein Offenbach unterstützen, weil es besondere Menschen sind, die Tiere schützen und ausgesetzten Tieren helfen“, sind sich die Mitglieder der Kinderfraktion des KJP, Kerem Sümengen und Serafeia Mpekiari , beide 10 Jahre alt, und die 11-jährige Alice Haggart, einig. Tierschutzvereine sind auf Spenden angewiesen, besonders gut finden die Kinder, dass der Tierschutzverein Offenbach auf seiner Webseite eine Wunschliste angelegt hat.

KJP
v.l.n.r. Monika Pröse(FzOF), Helena Bellou, Ali Kandora (beide KJP) und Sigrid Jacob (Leiterin des FzOF) Foto: Güngor Bayrak © Stadt Offenbach

Die zweite Hälfte der Spende ging an das Freiwilligenzentrum in der Domstraße und dort an für Integrationsprojekte für Familien, die erst vor Kurzem aus dem Ausland nach Offenbach gezogen sind. „Gerade jetzt in dieser schweren Zeit mit Corona ist es wichtig, andere zu unterstützen, die es schwer haben“, erklärt der 11-jährige Ali Kandora und Helena Bellou,11 Jahre, ergänzt: „Wir danken allen Spendern und freuen uns, dass die Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht werden.“

30. Dezember 2020