Sprungmarken
Suche
Suche

Kindergarten
Beispielbild © shutterstock.com
Mit dem Bürgerpreis würdigt die Stadt Frankfurt am Main und die Stiftung der Frankfurter Sparkasse jedes Jahr ehrenamtlich Tätige aus Frankfurt und Umgebung. Mit dem Projekt „Paten für KindergartenKinder“ konnte die Offenbacher Lokale Agenda21 die Jury überzeugen.
Hier engagieren sich Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang einmal in der Woche mit einer Patenschaft für ein Kindergartenkind mit Migrationshintergrund, um es beim Erlernen und Verständnis der deutschen Sprache zu unterstützen. Über 500 Kindergartenkinder wurden seit 2001 durch ihre Patin/Paten auf spielerische Art und Weise gefördert, in dem die Jugendlichen Verantwortung für die Kindergartenkinder übernehmen und gleichzeitig als Vorbild fungieren.

Am 16. August 2018 fand die Preisverleihung im Frankfurter Römer statt, über 300 Ehrenamtliche waren zu der feierlichen Abschlussveranstaltung im Kaisersaal geladen. Uwe Becker, Bürgermeister der Stadt Frankfurt, und Robert Restani, Vorstandsvorsitzender des Vorstandes der Frankfurter Sparkasse, hielten die Laudatio. Insgesamt wurden 17 Personen und Institutionen mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 10.000 Euro ausgezeichnet. Die Lokale Agenda21 Offenbach war mit Patinnen und Paten, Erzieherinnen und Lehrkräften, die sich im Projekt engagieren, vertreten.

Offenbach am Main, 21. August 2018