Sprungmarken
Suche
Suche

18. November 2003: Das Medienzentrum Offenbach, Bildstelle für Stadt und Kreis Offenbach, besteht am 19. November 2003, neunzig Jahre. Das Medienzentrum, erster Standort in der Friedensstraße in der heutigen Bachschule, ist die älteste Einrichtung dieser Art in Deutschland und gleichzeitig die älteste gemeinsam betriebene Institution in Stadt und Kreis Offenbach.

Das Medienzentrum feiert sein Jubiläum am Mittwoch mit einem kleinen Festakt. Es sprechen unter anderen der Landrat des Kreises Offenbach, Peter Walther, und die Offenbacher Stadträtin Annerose Bovet. Das Thema des Festvortrages von Friedemann Schuchardt, Geschäftsführer der Matthias-Film Gemeinnützige GmbH, Stuttgart, und Dozent an Fachhochschulen für Sozialpädagogik, lautet "Blick zurück nach vorn" - Herausforderungen für das Medienzentrum im nächsten Jahrzehnt. Zu diesem Termin sind die Vertreter der Medien recht herzlich eingeladen.

Die Aufgabe des Medienzentrums ist die pädagogische Unterstützung aller Lehrer und Schulen in Stadt und Kreis Offenbach beim Einsatz von Film, Ton und Bild im Unterricht. Eine weitere Zielgruppe der Bildstelle sind außerschulische Bildungseinrichtungen für Jugend- und Erwachsenenbildung. Im Medienarchiv der Einrichtung lagern rund 28.000 Titel und die notwendige Technik für die Präsentation. Auch im Medienzentrum spiegelt sich die technische Entwicklung der letzten neunzig Jahre wider. Während anfangs mit Lichtbildreihen auf Glasträgern und feuergefährlichen Filmstreifen gearbeitet wurde, sind es heute neben Videos mit zunehmender Tendenz digital gespeicherte multimediale Produkte wie DVDs und Video- beziehungsweise Software - CDs.

Für den Unterricht in den Schulen werden aber nicht nur Medien angeboten, sondern auch Konzepte für eine aktive Medienarbeit. Die Bildstelle organisiert Fortbildungsveranstaltungen für Referendare, Lehrer und Multiplikatoren in der Jugendarbeit. Die Seminare beschäftigen sich sowohl mit Inhalten als auch mit Gestaltung und Präsentation. Für diese Arbeit verfügt das Zentrum über einen Seminarraum, moderne Schulungsbereiche mit Multimedia Computern und Videoschnittplätzen.