Sprungmarken
Suche
Suche

01. August 2008: Auch in diesem Jahr nutzten das Amt für Stadtplanung und Baumanagement sowie die SOH-Gesellschaften EEG und GBM die Sommerferien, um in vielen Offenbacher Schulen, Kitas und anderen Gebäuden zu renovieren, reinigen und neu zu bauen. Zum Schulbeginn am 4. August fanden die Kinder und Jugendlichen die Gebäude, Räume und Sportstätten sauber, frisch gestrichen, umgeräumt und teilweise umgebaut vor.

Das Amt für Stadtplanung und Baumanagement sorgte in Zusammenarbeit mit der GBM Gebäudemanagement GmbH Offenbach und der EEG Entwicklung Erschließung und Gebäudemanagement GmbH für einen reibungslosen und fristgerechten Ablauf der zahlreichen Bau- und Instandsetzungsmaßnahmen. So können die städtischen Gebäude und Liegenschaften in einem guten Zustand gehalten und fortlaufend genutzt werden.

Trotz der angespannten Haushaltslage sind im städtischen Finanzhaushalt 2008 für die Sanierung sowie den Um- und Neubau städtischer Gebäude 21,4 Mio. Euro eingestellt, zusätzlich im Ergebnishaushalt 4,955 Mio. Euro. Hiervon entfallen 17,6 Mio. Euro im Finanzhaushalt und 2,1 Mio. Euro im Ergebnishaushalt auf den Bereich Schulen. Für den Bereich Kindertagesstätten sind 0,06 Mio. Euro im Finanzhaushalt und 1,8 Mio. Euro im Ergebnishaushalt vorgesehen. Im Rahmen des Programms: „Zukunft, Bildung und Betreuung“ sind im Haushaltsplan 2008 Fördermittel des Bundes für die Einrichtung von Ganztagesschulen in Höhe von 1.529.262,48 Euro enthalten.

Die EEG Entwicklung Erschließung Gebäudemanagement GmbH und GBM Gebäudemanagement GmbH Offenbach bilden seit 2006 im Konzern der Stadtwerke Offenbach Holding einen Gemeinschaftsbetrieb mit gemeinsamer Geschäftsführung. Die Aufgaben des Gemeinschaftsbetriebes setzen sich aus den bisherigen der GBM und EEG zusammen und sind im Wesentlichen: Projektsteuerung und Bauleitung, teilweise Planung, Entwicklung und Erschließung, Gebäudebewirtschaftung und – ausstattung, Gebäudeinstandhaltung, Hausmeisterdienste, Spielplatzkontrolle.

Amt für Stadtplanung und Baumanagement
Das Amt für Stadtplanung und Baumanagement fungiert als Eigentümervertretung der Stadt Offenbach am Main. Alle investiven Baumaßnahmen werden von hier aus initiiert und koordiniert. Das Amt trifft alle kurz- und langfristigen strategischen Entscheidungen über Investitionen und legt die Zielsetzung hierfür fest. Innerhalb des Baugeschehens liegt beim Amt für Stadtplanung und Baumanagement die Projektleitung, d.h. Vertragsabwicklung, Budgetierung, das Herbeiführen der erforderlichen politischen Beschlüsse und Genehmigungen sowie das Controlling.

Maßnahmen der EEG
Die EEG ist als Projektsteuerungs- und Planungsgesellschaft für die Umsetzung von kommunalen Baumaßnahmen zuständig. Diese beinhalten Neubauten und Erweiterungen, aber auch Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten zur Werterhaltung bzw. Wertsteigerung der Liegenschaften.

Während der Sommerzeit steuert die EEG Projekte in insgesamt sieben Schulen. Zu den größten Einzelbaumaßnahmen während des Sommers 2008 gehörte die Erweiterung der Erich-Kästner-Schule zur ganztägig arbeitenden Schule. Hier werden die Räumlichkeiten so umgestaltet und neu gebaut, dass die Schüler in den unterrichtsfreien Zeiten essen, spielen oder Hausaufgaben machen können.

Weitere Beispiele für größere Projekte sind die Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen in der Albert-Schweitzer-Schule, der Leibnizschule und der Rudolf-Koch-Schule. Auch hier werden die Voraussetzungen baulicher Art getroffen, damit die Schulen, im Rahmen G8 – Verkürzung des gymnasialen Bildungsgangs – zukünftig ganztägig Schüler betreuen können. Kleinere Projekte sind die Erneuerung des Bodens in der Turnhalle der Wilhelmschule oder die Einrichtung eines neuen Physikraums in der Bachschule.

Maßnahmen der GBM
Die GBM Gebäudemanagement GmbH Offenbach ist für die laufende Unterhaltung und Instandhaltung öffentlicher Gebäude und Liegenschaften zuständig. Hierzu gehören unter anderem die Betreuung von kleineren Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, Hausmeisterdienste, Gebäudereinigung, Spielplatzkontrollen sowie Pflege, Unterhaltung und Betreuung von Sportanlagen.

An sieben der insgesamt 27 von der GBM betreuten Offenbacher Schulen führt die GBM in der Sommerzeit eine Vielzahl von kleineren Sanierungsarbeiten durch. Die größten Einzelmaßnahmen hiervon werden an der Uhlandschule und an der Mathildenschule umgesetzt: In der Außenstelle der Mathildenschule wurden die Fenster teilweise erneuert und an der Uhlandschule der Haupteingangsbereich umgebaut.

In den Sommerferien stand für die Mitarbeiter der GBM auch der jährliche Großputz an, das heißt, die umfassende Grundreinigung von Böden, Fenstern und Außenwänden. Zusätzlich werden in den Schulen durch die Hausmeister die Klassenräume um- und ausgeräumt.