Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach ist Mitglied im Europäischen Netzwerk ‚Konvent der Bürgermeister‘. Das Netzwerk hat zum Ziel, europaweit die Umsetzung einer nachhaltigen Energiepolitik zu fördern. Peter Schneider, Bürgermeister und Umweltdezernent: “Die Stadt hat den Beitritt in den Konvent der Bürgermeister bereits im Jahr 2011 beschlossen. Die Mitgliedschaft hilft lokale und regionale Kräfte zu bündeln, um die Effizienz unserer Maßnahmen zum Klimaschutz zu verbessern“.

Mittlerweile erfülle die Stadt, so Schneider weiter, die formalen Voraussetzungen für den Beitritt. Deshalb sei jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, die aktive Unterstützung der Mitgliedskommunen durch das Klimabündnis zu nutzen, das auf europäischer Ebene die Anforderungen an die Umsetzung klimapolitischer Ziele formuliert.

Peter Schneider: „Die kommunale Ebene spielt eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der Ziele zum Klimaschutz. Diese Führungsrolle müssen wir annehmen und mit gutem Beispiel voran gehen. Achtzig Prozent des gesamten Energieverbrauchs und CO2-Ausstoßes werden dem städtischen Leben zugeschrieben. Es geht hier um die Zukunft unserer Städte“.

Der Konvent der Bürgermeister wurde 2008 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um Kommunen europaweit bei der Umsetzung einer nachhaltigen Energiepolitik zu unterstützen. Dabei ist es das selbst auferlegte Ziel der Unterzeichner des Konvents die energiepolitischen Vorgaben der Europäischen Union zur Reduzierung der CO2-Emissionen um zwanzig Prozent bis zum Jahr 2020 noch zu übertreffen. Mittlerweile haben 4800 Städte, Landkreise und Provinzen den Konvent unterzeichnet und sich somit verpflichtet die Energieeffizienz zu steigern und nachhaltige Energiequellen zu nutzen.