Sprungmarken
Suche
Suche

03. März 2015: Offenbach hat viele Seiten, die oftmals noch entdeckt werden wollen. Rund 130 unterschiedliche Zugänge zur Stadt und ins Umland zeigt der neue Flyer „Unterwegs in Offenbach und der Region“, den das Amt für Öffentlichkeitsarbeit rechtzeitig zur Internationalen Tourismusbörse in Berlin neu aufgelegt hat und der ab sofort an verschiedenen Orten der Stadt zur kostenlosen Mitnahme bereit liegt.

Sei es nun die Zahl der Einwohner oder der Bestand an Wohnungen: Offenbach wächst gemeinsam mit der Region und erfreut sich auch bei Reisenden einer zunehmenden Beliebtheit. Gestiegen ist in den vergangenen Jahren außerdem das Interesse, die Stadt erkunden und besser verstehen zu können. Aus diesem Grund hält das Amt für Öffentlichkeitsarbeit in diesem Jahr das größte Angebot seit Jahren vor, um sich bei Führungen über die vielseitigen Facetten Offenbachs und seiner Umgebung zu informieren.

So erläutern Gästeführer die historischen und kulturellen Besonderheiten, unterhalten mit Anekdoten, Hintergründen und Kuriositäten und laden zu besonderen Entdeckungstouren ein. Gerne organisiert die Stadt darüber hinaus mehrsprachige, individuelle Führungen, Schifftouren nach Aschaffenburg, Seligenstadt und Frankfurt oder Fachexkursionen in die Museen und in Unternehmen der Lederwarenindustrie, des Maschinenbaus oder des Dienstleistungssektors.

Der vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit neu aufgelegte Flyer „Unterwegs in Offenbach und der Region“ verweist in diesem Jahr unter anderem auf die Neubürgerfahrten durch die Stadt mit Oberbürgermeister Horst Schneider (25. April und 12. September) sowie die beliebten OFlovesU-Touren, die im April, Juni und September in unbekannte Hinterhöfe führen, das ganze Jahr über die kulinarische Vielfalt der Stadt offenbaren oder im Juli und Oktober ins Offenbacher Nachtleben entführen. Besonders spannend verspricht die Führung mit dem Titel „Ghetto oder Kiez?“ zu werden, die in der Sommersaison dreimal angeboten wird. Zweimal angeboten wird eine Führung unter dem Motto „Quer durch Downtown“.

Auch im Wetterpark wird die Liste der Angebote länger: Neben zahlreichen Events, die im Laufe des Jahres noch bekannt gegeben werden, steht zur offiziellen Saisoneröffnung am Welttag der Meteorologie (23. März) zunächst ein interessanter Vortrag mit Führung an. In der Reihe Blaue Stunde ist am 13. Mai eine Filmvorstellung und am 5. September ein Vortrag vorgesehen, eine Nachtführung zum Mittsommer ist für 20. Juni geplant und die jährliche Nachtführung während der Perseiden findet am 12. August statt. Weitere Führungen, auch für Kinder, thematisieren in diesem Jahr unter anderem Hitze und Hitzewellen, wie Satelliten das Wetter beobachten, Meereswellen wie Tsunamis und den Herbstnebel. Die totale Mondfinsternis wird am 28. September in den frühen Morgenstunden die Blicke gen Himmel lenken und gruselig wird es zum Abschluss der Saison am 31. Oktober.

Mit der Volkshochschule geht es unter anderem am 20. März, 29. Mai und 10. Juli zum Satellitenkontrollzentrum der European Space Agency nach Darmstadt, auf einen Heilkräuterspaziergang durch den Rumpenheimer Schlosspark und ans Mainufer (9. Mai) sowie auf die Spuren der NS-Zeit in Offenbach (1. November). Das umfangreiche Angebot umfasst darüber hinaus eine Wanderung im Odenwald (8. März), eine Tagesfahrt zum Europäischen Parlament nach Straßburg, einen Ausflug in den Frankfurter Westen und eine Fotoexkursion in den Hafen und zum Offenbacher Wochenmarkt.

Nicht weniger interessant sind die Angebote mit Gästeführerin Monika Krämer. Sie erkundet mit Teilnehmern zu Fuß das Nordend am 19. April, besucht das Westend am 2. Mai und begibt sich am 21. Juni auf eine Fahrradtour durch die Stadt. Unterhaltsam wird es auch, wenn eine Frau vom Wochenmarkt am 16. August „babbelt“ und die alten Bäume im Lili- und Büsingpark von vergangenen Zeiten „erzählen“.

Überarbeitet wurde darüber hinaus der Flyer „Hotelverzeichnis“, der kostenlos im OF-Infocenter ausliegt und insgesamt 118 Hotels und Pensionen sowie Tagungsstätten in Stadt und Kreis Offenbach auflistet. Auch dieses Angebot wird Messebesuchern in Berlin vorgestellt.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm findet sich im neuen Flyer „Unterwegs in Offenbach und der Region“. Er ist ab sofort kostenlos erhältlich im Wetterpark auf dem Buchhügel, im OF-Infocenter im Salzgässchen sowie bei der Volkshochschule an der Berliner Straße. Auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) wird das druckfrische Werk vom 4. bis 8. März am gemeinsamen Stand von Stadt und Kreis Offenbach vorgestellt.