Sprungmarken
Suche
Suche

07. Dezember 2015: Bereits mehr als 600 Ehrenamtliche unterstützen seit Ankunft der ersten Flüchtlinge in Offenbach asylsuchende Menschen mit Unterhaltungs- und Bildungsangeboten. Sie haben sich zuvor auf den Internetseiten der Stadt in einer Datenbank eingetragen, bei der Bürgerversammlung im September ein Formular ausgefüllt oder sich über das Bürgertelefon gemeldet. Auch weiterhin können sich interessierte Helfer bei der Stabsstelle Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe registrieren lassen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stabsstelle helfen bei der Koordinierung der Hilfsleistungen und beim Austausch untereinander. Ein regelmäßiger Newsletter informiert die Freiwilligen über laufende Aktionen und darüber, wo aktuell Unterstützung benötigt wird.

Helfer, die diesen Newsletter bislang nicht erhalten haben, bittet der Leiter der Stabsstelle Reinhard Knecht, sich noch einmal in der Datenbank auf www.offenbach.de/fluechtlinge einzutragen. „Wir können nicht ausschließen, dass Kontaktdaten aus den Anfangstagen bei der Zusammenführung der verschiedenen Datensätze möglicherweise verloren gingen“, sagt Knecht. „Da wir die bisherigen Registrierungen noch einmal überprüfen möchten, sollten sich alle Menschen melden, die von der Stabsstelle zuletzt nicht direkt informiert wurden.“

Das Online-Helferformular findet sich im Bereich Flüchtlingshilfe unter der Kategorie „Aktiv werden“. Dort können die eigenen Kontaktdaten angegeben sowie Aufgabenfelder angekreuzt werden, in denen die Helfer aktiv werden möchten. Sofern eine Mailadresse hinterlegt wird, erhalten Interessenten den Newsletter und werden entsprechend ihrer bevorzugten Tätigkeiten angefragt. Diese können sein: Sprachhilfe, Dolmetscherdienste, Kleiderkammer, Kinderbetreuung, Begleitung von Flüchtlingen oder Unterstützung innerhalb der Flüchtlingseinrichtung des Landes am Kaiserlei. Wer eine konkrete Projektidee umsetzen möchte, wird gebeten, sich direkt an die Stabsstelle Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe (E-Mail: info-fluechtlingefzofde, Telefon: 069 82367039).